Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Me my boyz

Me my Boyz – and the fucked up side of life von T.R. Landon

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar)


Dieses Buch durfte ich schon vorab lesen und ich habe euch schon eine andere Reihe der Autorin vorgestellt. Die College Lovestories kennt ihr schon und ist auch noch nicht abgeschlossen. Doch diese Reihe ist anders. Man kann sie eher in die Dark Romance Schiene einordnen. Ich würde sagen eine Mischung aus Dark Romance und Lebensgeschichten einer Clique, die es nicht immer leicht hat und nicht unbedingt zu der feinen Gesellschaft gehört, obwohl das nicht am Vermögen oder Luxus liegt. Auf alle Fälle war ich ziemlich überrascht, was die Autorin da für uns gebastelt hat. Ich danke T.R. Landon für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover gefällt mir, sagt aber nicht so viel aus über die Geschichte.

Me my Boyz – and the fucked up side of life (Phase 1) von T.R.Landon

„Kluge Menschen können sich dumm stellen. Ein Privileg, das im Umkehrschluss, den Dummen nicht vergönnt ist. Sie besitzen nicht die Fähigkeit so zu tun als wären sie klug. Mein Bruder versucht es zwar, doch scheitert er kläglich und steckt dann bis zum Haaransatz in der Scheiße. Er ist am besten Weg dahin, sogar in ihr zu ertrinken, wie mir ein ganz bestimmter Satz in seiner Ansprache verrät. Dieser steht nämlich für das rote Tuch, das den Stier aus seiner ruhigen Position lockt.“ (Zitat: E-Book Pos.2295/2301 – Kapitel Ayden)

Klappentext:

Das Leben ist beschissen und trotzdem liebe ich es.
Mal mehr und mal weniger.
Wer ich bin?
Es gab eine Zeit, da wusste ich eine Antwort darauf.
Sie verschwand zusammen mit meiner großen Liebe,
die ich auf dem Gewissen habe.
Mein Name ist Sam Hudson.
Ich bin ein Suchender, der in manchen Momenten glaubt,
die Welt beherrschen zu können.
Die begehrten Silent Nights sind meine Schöpfung
und sie werden mir eine ungeahnte Macht verleihen.
Doch mit ihr kommt die Dunkelheit über meine Freunde und mich.
Es ist nur zu finster in mir,
als dass ich sie rechtzeitig bemerken könnte.

Veröffentlichung:

Me my boyz – and the fucked up side of life ist am 06.02,2020 als E-Book erschienen, das Taschenbuch folgt bestimmt noch.

Facebookseite der Autorin

Bewertung:

Da ich weiß, dass ich einige Leser habe, die sich meine Empfehlung oft direkt auf ihren Kindle laden, will ich auch hier darauf hinweisen, dass dieses Buch in die Dark Romance, Dark Passion Sparte gehört und somit nicht frei von Gewalt ist. Es gibt eine, oftmals derbe Aussprache und auch explizite Szenen, die nicht unbedingt jungendfrei sind und weit über die normalen Sexszenen eines verliebten Pärchens hinausgehen. Hier geht es oftmals um Sex der Befriedigung willen und um geheime Veranstaltungen, ebenfalls rund um das Thema. Wenn ihr so etwas nicht mögt, dann solltet ihr dieses Buch nicht lesen.

Aber jetzt zur eigentlichen Bewertung. Diese Geschichte ist anders, wie alle anderen, die ich jemals gelesen habe. Es geht nicht um einen Protagonisten, sondern um viele. Jeder kommt zu Wort. Jede Geschichte wird angeschnitten und fast von jedem erfährt man etwas. Im Nachhinein gesehen kommt es mir wie eine kleine Einführung in die Clique vor. So, als müsse man erst einmal alle kennen lernen. Natürlich ist, wie ihr oben im Klappentext schon lesen könnt, Sam ein Großteil gewidmet und bei fast allen Entscheidungen, welche die anderen treffen, geht es oft um ihn. Er ist sozusagen die Bombe. Wenn sie platzt, dann kann es gefährlich werden und das wird es jedes Jahr, seit drei Jahren und dieser Tag rückt wieder näher.

Ich muss schon sagen, dass ich dieses Buch irgendwie bewundere. Ich weiß zwar nicht, wie man eines schreibt, aber ich kann es mir noch schwerer vorstellen, wenn man so viele Protagonisten bedienen und immer wieder zu einem roten Faden zurückkehren muss. Das ist aber perfekt gelungen. Manchmal hat es sich für mich ein bisschen gezogen, aber komischerweise hatte ich das Gefühl nur, wenn ich gerade an so einer Stelle war. Nachdem das Buch zu Ende war, dachte ich mir, dass alles genauso passt, wie es ist. Wäre es anders gewesen, hätte man nie so einen Einblick bekommen und ich hätte die einzelnen Personen niemals so in mein Herz geschlossen.

Allen voran Sam, der schon eine harte Nuss ist, aber im Grunde genommen, nur ein reicher, gebrochener Junge, der sein Herz verloren hat. Vielleicht ist Charlie deshalb genau im richtigen Moment gekommen. Wobei das natürlich auch sehr klug eingefädelt war, mit Lana und Charlie. Hier wurden wir zuerst auf eine völlig falsche Fährte getrieben. Auf wen ich ebenfalls total neugierig geworden bin, ist die Schwester von Ryan. Sie war mir auch ein Rätsel und von ihr würde ich gerne noch mehr lesen. Aber auch Joshs Geheimnis interessiert mich, sowie Aaron und Diann. Werden sie noch ein Paar? Wer war die Silent Night Partnerin von Ryan und was macht Ayden mit seiner Chelsea. Ich sag ja, das könnten noch einige Bände werden.

Protagonisten:

Wie oben bereits geschrieben, gibt es in dieser Geschichte eine Menge Protagonisten. Es wäre hier viel zu viel, alle aufzuzählen. Ich kann nur soviel sagen, die Jungs sind alle ziemlich heiß. Keinen mag ich weniger oder mehr. Sam natürlich außen vor, denn er war hier die bedeutendste Person. Auch die Mädels sind es alle wert, ihre Geschichte zu lesen, denn ich finde jede von ihnen auf eine andere Art und Weise interessant. Was vielleicht noch wichtig ist zu wissen, alle bis auf Josh kommen aus gutem Hause, bzw. haben genug Geld, um sich ein schönes Leben zu machen.

Allerdings sind nicht alle mit ihrem Elternhaus zufrieden. Aydens Vater zu Beispiel gehört dem Kartell an, ich würde es Mafia nennen. Er liebt seinen Vater, doch er will niemals in seine Fußstapfen treten. Außerdem kommt Sam mit seinem Dad nicht unbedingt gut aus. Niemand weiß so genau warum, denn sein Vater ist eigentlich ein guter Kerl und jeder mag ihn. Des Weiteren finde ich Pia noch äußerst interessant, da sie sich ganz anders gibt, als sie in Wirklichkeit ist und darauf bin ich schon sehr gespannt. Und ganz zum Schluss muss ich noch Charlie erwähnen, denn von ihr erfährt man am wenigsten, obwohl sie mittlerweile eine richtig große Rolle in Sams Leben spielt.

Schreibstil:

Me my boyz ist flüssig zu lesen. Leicht auch, aber man muss schon ein wenig aufpassen, damit man die vielen Charaktere nicht durcheinander bringt. Ansonsten ist der Schreibstil etwas provokativ und den trockenen Humor der Autorin mag ich einfach. Auch der lockere, umgangssprachliche Ton gefällt mir. Allerdings dürft ihr hier nicht vergessen, dass es sich wirklich um eine explizite Aussprache handelt. Die Charaktere und auch die Autorin nehmen kein Blatt vor den Mund um einige Szenen zu beschreiben. Auch sind die Jungs nicht unbedingt zimperlich, was ihre Gedanken betrifft und so sind sie manchmal ganz schön heavy. Die Geschichte wird aus vielen Perspektiven, jeweils in der Ich-Perspektive erzählt, außer in dem Kapitel, in dem es um alle geht. In diesem wird in der 3. Person erzählt. Ich fand das alles sehr passend und ich konnte mich gut einfinden.

Me, my boyz - and the fucked up side of life
Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

Me my Boyz, kann ich allen empfehlen, die gerne etwas verrückte Bücher lesen. Alle, die nichts gegen eine etwas derbe Ausdrucksform haben, sind hier genau richtig. Auch explizite Szenen solltet ihr ebenfalls mögen, denn diese sind reichlich vorhanden. Außerdem solltet ihr nichts gegen Gewalt und illegale Machenschaften haben, denn auch diese kommen vor. Im großen und ganzen solltet ihr einfach gerne Dark Romance lesen, dann ist das Buch auch etwas für euch.

Ich gebe, me my Boyz, 5 von 5 Sterne, 

weil ich die Geschichte genial fand. Auch wenn man während des Lesens manchmal das Gefühl hat, dass sich die Geschichte zieht, so ist sie im Nachhinein gesehen genau richtig, so wie sie ist. Denn bei so vielen Personen bedarf es einfach vielen Erklärungen. Man sollte alle genau kennen lernen, um sie auch beurteilen zu können. Klar, hätte die Autorin auch immer nur auf einen oder zwei eingehen können, aber ich nehme an, dass sie einfach mal etwas anderes machen wollte, als die üblichen Reihen. Auf alle Fälle werden es spannende Geschichten über das Leben, Freundschaft, Vergangenheit, Dämonen und die Liebe, die einfach immer dazugehört.

Me my boyz

Hab ich euch vielleicht neugieriger gemacht?

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

8 Kommentare

  1. Da bin ich mal wieder über ein tolles Buch gestolpert! Ich habe es vor ein paar Wochen gelesen und war nur total baff! Mein Liebling: Eindeutig Ryan!
    Echt, in die Länge gezogen? Fand ich überhaupt nicht! Ich hätte es noch weitere 500 Seiten lang gelesen! Nur die Rechtschreibung war seeeeeehr schlecht. Aber selbst die hat mich nicht dazu bewegt einen Punkt abzuziehen 😉
    Viele Grüße, Nora

    1. Hallo Nora, ich fand es auch nicht in die Länge gezogen, nur ein paar Stellen haben sich für mich ein wenig so angefühlt. Band 2 müsste bald rauskommen. Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: