Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Awaking

Awaking: Das Erwachen der Gabe von Lea Weiss

*beinhaltet Affiliate Links – Rezensionsexemplar wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt ©der Abbildungen, Beschreibungen und Zitate: Loomlight-Verlag


Geschichten über Engel mag ich immer sehr gerne, habe allerdings schon länger keine mehr gelesen. Die Story an sich hat mir gut gefallen, allerdings war ich von der Umsetzung und dem Schreibstil nicht 100% überzeugt. Die Charaktere konnten mich nicht in den Bann ziehen, irgendetwas hat mir gefehlt, aber trotzdem hat mir das Buch Spaß gemacht. Ich danke dem Thienemann-Esslinger-Verlag (Loomlight) und NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar. Meine Bewertung wird dadurch in keiner Weise beeinflusst. Das Cover finde ich sehr schön und passt gut zum Inhalt.

Awaking: Das Erwachen der Gabe von Lea Weiss

“Für uns hat die Zeit eine andere Bedeutung als für euch Menschen. Ich denke, euren Maßstäben zufolge wäre es ziemlich selten.” “Das heißt, du lebst ewig?” “Jeder von uns lebt ewig. auch deine Seele ist unsterblich. Nur wird den Menschen eine Gnade zuteil, die ihr als den ewigen Frieden bezeichnet. Dieses Privileg bleibt uns Engeln verwehrt.” Sein Blick nahm einen wehmütigen Ausdruck an. “Viele würden das ewige Leben als ein Geschenk betrachten!”, äußerte ich. Chulos Miene verfinsterte sich. “Sie wissen nicht, wovon sie reden!” (Zitat: E-Book 1600/1604)

Klappentext:

Eine verbotene Liebe zwischen einer jungen Frau und einem Engel – Romantasy vom Feinsten.

Roses Leben wird auf den Kopf gestellt, als der Engel Chulo ihr das Leben rettet. Doch damit ist die Gefahr nicht gebannt: Roses Angreifer, gefallene Engel, fordern ihre Seele und machen weiter Jagd auf sie. Chulo setzt alles daran, sie zu beschützen – obwohl ihm jeder Kontakt zu Menschen strengstens untersagt ist. Zwischen den beiden entfacht eine große, aber verbotene Liebe. Als ihre Beziehung entdeckt wird, verstoßen die Wächterengel Chulo aus ihrem Kreis. Er opfert sich für Rose und liefert sich den Gefallenen aus – die Verwandlung in einen von ihnen droht. Nur Rose kann ihn retten, tief in ihr schlummern gewaltige Fähigkeiten …

Veröffentlichung:

Awaking ist am 31.08.2018 als E-Book im Loomlight Verlag (Thienemann-Esslinger-Verlag) erschienen

Seite des Verlags – zum Buch

Facebookseite der Autorin

Bewertung:

Engel und Teufel, solche Bücher ziehen mich meistens in den Bann. Ich liebe die Geschichten um die Engel des Lichts und die gefallenen. Manche hauen mich um, manche nicht so. Leider konnte mich das Buch nicht 100 % überzeugen. Was nicht am Inhalt und der Geschichte lag, sondern eher wie diese umgesetzt wurde. Da es sich aber um das Debüt der Autorin handelt, bin ich mir sicher, das Potenzial da ist, sie sich aber erst einmal selber finden muss. Denn die Idee finde ich sehr gelungen. So etwas muss einem erst einmal einfallen und das zeugt doch schon von großem Potenzial.

Ich glaube, dass das Buch einfach zu kurz war, für so eine umfangreiche Story. Ich hatte einige offene Fragen, was die Engel betraf, aber auch über die Gabe von Rose hätte man noch viel mehr schreiben können. Mir war alles etwas zu abrupt, zu schnell abgehandelt. Die Sprünge zwischen Chulo und Rose haben mich manchmal etwas verwirrt und auch die Erinnerungen die Rose überkamen, waren irgendwie zu schnell.  Ansonsten fand ich die Story selber eigentlich genial.

Protagonisten:

Rose ist auf den ersten Blick ein ganz normales Mädchen, das mit dem Tod ihrer Mutter nicht zurechtkommt. Sie verliert sich oft in ihren Erinnerungen und auch das Verhältnis zu ihrem Vater ist etwas angespannt. Sie weiß schon seit ihrer Kindheit, dass sie anders ist, als die anderen, dass sie Dinge kann, die andere nicht können. Ich mochte Rose eigentlich ganz gerne, wurde aber nicht besonders warm mit ihr. Konnte sie mir nicht gut bildlich vorstellen und hätte mir mehr Hintergründe von ihrem Leben gewünscht.

Mich hat es gewundert, warum sie nicht hinterfragt hat, aus welchen Grund sie anders ist. Für mich war dies alles ein wenig oberflächlich beschrieben. Auch die Liebe zu Chulo ging mir nicht ans Herz. Es ging alles so schnell, dass man überhaupt nicht mit fiebern konnte, man konnte mit den beiden nicht wachsen und sich mit ihnen verlieben. Schade, denn ich bin ja eigentlich ein riesiger Fan von solchen Love-Storys.

Chulo konnte ich mir schon bildlich vorstellen, er wurde gut beschrieben und auch seine Gedanken waren nachvollziehbar. Allerdings hätte ich mir auch hier mehr Tiefgang gewünscht. Was hat er schon alles erlebt? Man konnte irgendwie gar nicht richtig nachvollziehen, was die Engel machen. Klar, sie sind für das Gleichgewicht zuständig und begleiten den Tod eines Menschen, aber darauf kam man erst nach und nach. Trotzdem konnte ich Chulo etwas besser verstehen, als Rose er hatte  Ecken und Kanten und stellte die Beziehung zu Rose in Frage.

Über seine Engelsbrüder und seine Schwester hätte ich mir auch mehr Informationen gewünscht. Sie wurden nur immer kurz erwähnt. Auch die Gefallenen Engel hätten mich mehr interessiert. Welche Geschichte hatte der einzelne oder was hat es mit dem Samen auf sich? Das habe ich nämlich auch nicht so verstanden. Es war mir schon klar, was da passiert ist, aber eine richtige Erklärung gab es nicht.

Awaking: Das Erwachen der Gabe
Awaking: Das Erwachen der Gabe
von Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Schreibstil:

Awaking lässt sich flüssig und leicht lesen, allerdings zieht einen das Geschriebene nicht in den Bann. Es fehlten mir die Emotionen, der Herzschmerz und das Gefühl, “ich muss jetzt sofort weiterlesen, weil ich die Spannung nicht aushalte”. Es wurde alles etwas oberflächlich abgehandelt und man las einfach, weil die Geschichte nicht schlecht war und man wissen will, wie es weiter geht, aber das Herz nicht so richtig berührt wird.

Die 2. Hälfte fand ich etwas besser. Spannender, rasanter und gefühlvoller, aber da wäre noch mehr gegangen. Awaking wird aus Roses Sicht in der Ich-Perspektive erzählt und aus Chulos Sicht in der 3. Person, was ich eigentlich ganz gut fand. Man konnte sehr gut von einem zum anderen springen. Leider war der Übergang oft ein wenig abrupt und ich war einige Male etwas verwirrt.

Empfehlung:

Ich kann Awaking allen empfehlen, die gerne Engelsgeschichten lesen. Allen, die gerne Fantasy lesen und alle die eine schöne Liebesgeschichte in einem Buch brauchen. Jeder, dem es nichts ausmacht, wenn eine Story etwas oberflächlicher erzählt und der die starken Charaktere nicht so braucht, könnte dieses Buch wirklich mögen, denn die Idee dahinter ist wirklich gut und ich finde gute Bücher mit Engel sind eher selten.

Ich gebe Awaking 4 von 5 Sterne, 

da ich die Idee dahinter gut finde, weil ich die Geschichte gerne gelesen habe, allerdings noch ausbaufähig ist und etwas mehr Gefühl und Emotionen gebraucht hätte. Ein Buch über Familie, Schicksal, eine besondere Gabe, Engel, das Böse und die wahre Liebe, die auch keinen Halt vor Engeln macht.

Awaking
Awaking

Mögt ihr Geschichten mit Engel auch so gerne?

Ich wünsche euch einen tollen Tag.

Nicole

Logo


*Wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet der Artikel nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung

5 Kommentare

  1. Schade, dass die Geschichte nicht so gut umgesetzt wurde. Vom Inhalt her finde ich nämlich auch, dass es sehr interessant klingt. Ich bisher noch nie eine Geschichte mit Engels ect. gelesen, aber finde das Thema Engel generell sehr interessant und Filme in dieser Richtung schaue ich auch sehr gerne.
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤ http://www.fraeulein-cinderella.de

    1. Hallo cindy, dann musst du mal die Trilogie von Jasmin Ramona Welsch lesen, das ist die beste mit dem Thema Engel! Hab sie auf meinem Blog auch schon rezensiert und bei meinen Lieblingbücher findest du sie auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: