Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Selbstzweifel

1000 Fragen an dich selbst – Teil #47 – Selbstzweifel – wie vertreibe ich sie

Habt ihr manchmal Selbstzweifel? Also ich schon. Ich glaube, die hatte jeder schon in seinem Leben. Manche mehr, manche weniger. Wenn diese allerdings so stark sind, dass sie das ganze Leben im Griff haben, dann läuft etwas falsch und man sollte sich wohl Hilfe holen. Heute in den 1000 Fragen dreht sich eine Frage darum und da es mittlerweile, nach so vielen Fragen, nicht mehr so einfach ist, einen neuen Überpunkt zu finden, habe ich diesen einmal aufgegriffen.

Selbstzweifel

Jeder kennt sie, jeder hatte sie schon einmal. Sie treten immer dann auf, wenn man mit sich selber nicht zufrieden ist. Bei mir ist das zumindest so und das kann in ganz verschiedenen Bereichen sein. Manchmal fühle ich mich in meiner Haut nicht wohl und dann plagen mich Selbstzweifel, was mein Äußeres angeht. Manchmal streite ich nur mit meinen Mädels und ich zweifle an mir und an meiner Rolle als Mutter. Ein anderes Mal, bin ich mir unsicher, wie etwas funktioniert und glaube niemals, dass ich das hin bekomme oder irgendjemand hat sich mir gegenüber komisch verhalten, dann hege ich Selbstzweifel an meiner Art, Charakter und an mir selber.

Aber diese Selbstzweifel verschwinden oft so schnell, wie sie gekommen sind und ich fühle mich wieder besser und habe mehr Selbstvertrauen. Ich denke, das ist ein gesundes Maß an Selbstzweifel, denn wenn diese nicht verschwinden, leidet sie Lebensqualität und das wiederum ist nicht schön. Dann sollte man etwas unternehmen. Da ich sowas noch nie erlebt habe, kann ich jetzt auch nicht sagen, wie man diese Selbstzweifel behebt, aber ich vermute, dass eine Gesprächstherapie hier genau richtig ist.

Ich mache es mit mir selber aus, vertreibe die negativen Gedanken mit positiven. Ich versuche mir einzureden, dass alles nicht so schlimm ist, wie man glaubt und dass es morgen wieder vorbei ist. Heute ist einfach kein guter Tag und deshalb habe ich solche Gedanken. Meistens hilft das und die Selbstzweifel verschwinden von ganz alleine. Sie waren eigentlich nur da, um meinen miesen Tag, noch mieser zu machen. Der nächste Tag ist aber nicht mehr mies und somit gibt es auch keine Selbstzweifel mehr. Vielleicht ein paar kleine, versteckte, die sich aber nicht an die Oberfläche trauen. Kennt ihr das auch so? Was macht ihr an solchen Tagen?

Selbstzweifel

1000 Fragen an dich selbst – Selbstzweifel

Fragen 921-940
921: Bist du in Internetforen aktiv?

Nicht mehr viel, früher war ich einem Modeforum, aber das hat sich irgendwann verlaufen. Heute nur noch ab und zu, z.B. wenn es um technische Dinge geht uns ich Fragen habe.

922: Kannst du gut Häppchen zubereiten?

Ich würde es schon hinbekommen, habe es aber noch nicht oft gemacht.

923: Was hast du vor Kurzem ganz allein geschafft?

Meinen Blog eröffnet und dann vor einem Jahr habe ich diesen umgezogen auf die heutige Domain. Das war, da ich von so etwas gar keine Ahnung hatte, ganz schön viel auf einmal.

924: Inwiefern gleicht dein Leben einem Märchen?

Mein Leben ist kein Märchen. Ich möchte auch kein Märchen leben.

Märchen
vergesst die Märchen nicht
925: Was verstehst du manchmal immer noch nicht?

Mathematik. X-Gleichungen sind für mich einfach nicht zu verstehen.

926: Wofür würdest du mitten in der Nacht aufstehen?

Für meine Kinder, für eine Fahrt in den Urlaub, für etwas, das man nur um diese Zeit sieht. Da gibt es sicherlich einige Dinge.

erster Urlaubstag

927: Trägst du täglich Make-up?

Ja, aber nicht viel. Im Sommer nur Mascara und Lip Gloss, und Highlighter, evtl. Lidschatten. Im Winter noch eine leichte Tönung.

Gewohnheiten
1000 Fragen
928: Welche Meditationsübung machst du am liebsten?

Ich mache keine Meditationsübungen.

929: Was würdest du tun oder hättest du getan, wenn die Menschen im Durchschnitt nur 40 Jahre alt werden würden?

Dann hätte ich natürlich früher Kinder bekommen oder auch gar keine, denn was sollen diese, wenn sie mit 10 oder 15 Jahren ohne Eltern sind.

930: Worüber ärgerst du dich bei anderen, obwohl du es selbst auch tust?

Wenn mir meine Große manchmal so Wortfetzen hinwirft, dann macht mich das stinksauer, aber wenn ich darüber nachdenke, mache ich das auch oft.

931: Hast du jemals Zweifel an deinem Charakter gehabt?

Ja klar, gibt es jemanden, der das noch nie hatte? Das habe ich immer mal wieder, auch heute noch. Aber meistens ist das auch schnell wieder vorbei und nur ein Zeichen von einem schlechten Tag.

932: Welcher Cocktail beschreibt dich am besten?

Keine Ahnung, ich weiß es wirklich nicht.

Mach dich locker

933: Welche der Hochzeiten, die du besucht hast, war am schönsten?

Ich war auf noch nicht vielen Hochzeiten. Eigentlich schon seit Jahren auf keiner mehr. Die waren alle gleich, so eine ganz besondere habe ich noch nicht besucht.

934: Auf welcher Seite im Internet bist du am liebsten?

Überall und nirgends. Je nachdem was ich so vor habe. Shopping, Musik hören, Bücher aussuchen. Blogartikel schreiben.

935: Hattest du schon mal ein Blind Date?

Ja, oh Gott. Kein Kommentar. Zweimal schon und das war schrecklich. Für mich war es beide Male ein Reinfall.

positive Einstellung
so ist es
936: In welchen Gang im Supermarkt würdest du gehen, wenn du eine Minute lang kostenlos Waren mitnehmen dürftest?

Dort wo es die Elektroartikel, CD, DVD und Bücher gibt. Wenn es ein reiner Supermarkt ist, dann wohl zu den Milchprodukten.

937: Hast du mal jemanden verführt?

Ne, nicht so richtig wie man das aus den Filmen kennt.

938: Gehst du gern zum Friseur?

Früher bin ich nicht gerne gegangen, da war es halt einfach etwas, das sein muss. Heute genieße ich es. 2 Stunden Ruhe, nichts tun und nur gucken und ein wenig quatschen. Herrlich!

939: Kommst du mit der Familie deines Partners gut aus?

Geht so.

940: Welcher Songtext hat dich begleitet, als du mal Liebeskummer hattest?

Da gab es sehr viele. Am ehesten kann ich mich noch an „Ich lebe“ von Christina Stürmer, erinnern.

Noch 60 Fragen, dann sind die 1000 voll. Ich kann es immer noch nicht glauben. Wollt ihr noch mehr Antworten lesen, dann schaut bei Johanna von Pinkepank vorbei. Sie macht zwar nicht mehr weiter, aber alle anderen können ihre Antworten dort eintragen.

Ich wünsche euch einen tollen Wochenstart.

Hier geht es zum Teil 46 und hier zum Teil 45, der 1000 Fragen an dich selbst.

Nicole

Hexen und Prinzessinnen

5 Kommentare

  1. Schöner Beitrag liebe Nicole :-). Irre, dass es nur noch 60 Fragen bis zur 1000 sind! Das ist echt viel :-D.
    Ich kenne Selbstzweifel auch, aber in letzter Zeit werden sie bei mir immer kleiner, da ich auch viel daran arbeite^^.
    Wünsche dir einen guten Start in die Woche :-*
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: