Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Veränderungen

1000 Fragen an dich selbst Teil #20 – Veränderungen

Und schon wieder Zeit für die 1000 Fragen an dich selbst, heute schon Teil 20 und somit haben wir die 400 Fragen voll. Wie doch die Zeit vergeht. Diesen Beitrag habe ich natürlich vorbereitet, da ich im Urlaub keine Fragen beantworten wollte. Dieses Mal geht es um Veränderungen. Veränderungen finde ich immer wichtig, ob klein oder groß. Schon die kleinsten Veränderungen können die Sichtweisen und Einstellungen ändern.

Veränderungen:

Ich bin nicht jemand, der bereits große Veränderungen in seinem Leben vollbracht hat, aber ganz ohne war ich auch nie. Ich musste immer wieder etwas ändern, was ich manchmal auch nicht so toll fand, aber ich habe  auch schon Dinge gemacht, von denen ich nie geglaubt hätte, sie jemals zu tun. Eine Veränderung fällt mir ein, als ich ganz kurzfristig entschlossen habe mit 23 Jahren, nach meinem Fachabitur, nach München zu gehen und den Beruf der Diätassistentin zu lernen. Ich wusste lange nicht was ich machen soll, aber das schlummerte schon ne Weile in mir und ich musste es einfach machen. Ich habe es nie bereut. Die 3 Jahre in München waren toll und ich werde sie nie vergessen und die Ausbildung hat mir sehr viel Spaß gemacht. Erst mit dieser Ausbildung wusste ich, was ich gerne hätte, werden wollen, aber dafür war es dann leider zu spät.

Aber auch kleine Veränderungen machen das Leben lebenswert. Ich freue mich immer, wenn ich wieder eine Idee habe, wie ich etwas verändern kann, sei es an meiner Frisur oder in unserem Haus. Wenn nur ein Teil anders steht, sieht es schon wieder komplett neu aus und man fühlt sich wohl und hat das Gefühl etwas Neues zu haben. Auch so kleine Outfitveränderungen finde ich ab und zu toll. Jeder hat so seinen eigenen Stil, aber gelegentlich muss man auch etwas Neues wagen und ausprobieren, denn man fühlt sich dann einfach freier und besser und schöner. Natürlich immer vorausgesetzt, das neue Outfit passt zu einem. Wohl fühlen sollte man sich auf alle Fälle, sonst haben die Veränderungen ja keinen Sinn. Was verändert ihr regelmäßig?

Veränderungen können positiv oder negativ sein. Wenn man die Veränderungen selber will und sich bewusst dafür entscheidet, dann sind sie eher positiv. Aber wenn sie einem aufgezwungen werden, wie z.B. am Arbeitsplatz, aufgrund von Umstrukturierungen, dann können sie auch ziemlich nervig sein und somit negativ. Dennoch finde ich, dass man sich auf jede dieser Veränderung einlassen kann, auch wenn sie negativ sind. Denn wenn man sich damit arrangiert sind sie meist, im nachhinein gesehen, gar nicht so schlimm, wie man angenommen hat.

Veränderungen
1000 Fragen

1000 Fragen an dich selbst – Veränderungen

Frage 381-400
381: Wen hast du zu Unrecht kritisiert?

Ich glaube jeder hat schon viele Menschen zu Unrecht kritisiert. Ich auf alle Fälle schon. Meine Mädels, mein Mann bekommt es immer gerne ab, wenn ich schlechte Laune habe und bei meiner Mama habe ich es auch schon gemacht. So ist das Leben und das passiert eben. Jeder Tag ist nicht gleich und wenn man sucht, dann findet man auch Punkte, die man kritisieren kann.

382: Machst du manchmal Späße, die du von anderen abgeschaut hast?

Ne ich glaube nicht, wenn dann unbewusst. Außer ich will etwas erzählen, was mir jemand gesagt hat, weil ich es so lustig fand.

383: Bestellt du im Restaurant immer das Gleiche?

Nein nicht immer das Gleiche, aber ich neige schon dazu, das zu Essen, von dem ich weiß, dass es mir schmeckt. Beim Italiener z.B. Pizza. Da muss ich mich dann selber erinnern, doch auch einmal etwas anders zu bestellen.

Veränderungen
Essensbestellung
384: Gibt es etwas, das du insgeheim anstrebst?

So richtig nicht. Aber ich würde gerne mit meinem Blog weiterkommen, ein kleines bisschen zumindest. Deshalb habe ich auch Beiträge vorbereitet, wenn wir im Urlaub sind, denn zurück gehende Besucherzahlen würden mich jetzt tierisch stressen.

385: Wie würdest du deine Zeit verbringen, wenn du alles tun dürftest, was du willst?

Ich darf doch alles tun was ich will. Aber ich verstehe schon. Ich würde öfter in den Urlaub fahren und ich würde mehr Shopping-Städte-Trips machen. Ich würde nur noch an meinem Blog schreiben und nicht mehr arbeiten.

386: Was begeistert dich immer wieder?

Mich würde es immer wieder begeistern, wenn ich noch dazu käme. Das Tauchen im Meer. Das hat mich immer begeistert, egal ob ich viel gesehen habe oder nicht. Schon alleine dieses Gefühl, so weit unter Wasser zu schweben hat mich fasziniert. Leider kann man die Urlaube mit Kindern nicht mehr so aufs Tauchen ausrichten, so dass ich die letzten Jahre eher wenig bis gar nicht dazu gekommen bin.

Veränderungen
Begeisterung
387: Welche Sachen kannst du genießen?

Das hatten wir doch letzte Woche erst. Heute geht es nur um Sachen. Sachen die ich genieße sind neue Kleidung und Schuhe, meine Bücher sonst fallen mir keine Sachen mehr ein. Ansonsten genieße ich die Ruhe hier im Urlaub, aber das ist ja keine Sache. Letzte Woche ging es um kleine Dinge, die ich genießen kann.

Veränderungen
Shopping
388: Findest du es schön, etwas Neues zu tun?

Teils, teils, generell ist es schon mal ganz schön etwas Neues zu tun, aber es sollte nicht in Stress ausarten. Allerdings muss es auch mal sein, denn sonst wird das Leben langweilig, wobei wir wieder bei den Veränderungen sind.

389: Stellst du lieber Fragen oder erzählst du lieber?

Beides. Manchmal will ich nichts erzählen, sondern einfach nur zuhören und wenn nötig Fragen stellen. Ein anderes Mal erzähle ich gerne und viel und vergesse meinen Gegenüber auch mal zu fragen.

390: Was war dein letzter kreativer Gedankenblitz?

Ich weiß es nicht.

391: Bei welchem Song drehst du im Auto das Radio lauter?

Da gibt es viele Songs, aber ich drehe es immer lauter, wenn sie dieses im Radio spielen. Es macht einfach gut Laune.

392: Wann hast du zuletzt enorm viel Spaß gehabt?

Ich bin gerade im Urlaub und habe sozusagen seit ein paar Tagen Spaß.

393: Ist dein Partner auch dein bester Freund oder deine beste Freundin?

Schwer zu erklären. Ich kann ihm eigentlich viel erzählen, ob er dann zuhört ist das Andere. Er geht gerne Shoppen. Früher haben wir ganze Tage in München zum Shopping verbracht. also in dieser Hinsicht ist er wie eine Freundin, aber er ist halt ein Mann und in manchen Dingen ersetzt er eine Freundin nicht. Vor allem seit die Kinder da sind, tut es schon gut, sich mit anderen Mamas zu unterhalten. Diese Gespräche kann ein Mann oder mein Mann nicht verstehen.

394: Welchen Akzent findest du charmant?

Den französischen und den italienischen Akzent mag ich gerne.

395: In welchen Momenten des Lebens scheint die Zeit wie im Flug zu vergehen?

Seit ich Kinder habe, vergeht jeder Moment wie im Fluge. Ich weiß gar nicht wo die Zeit geblieben ist. Früher war ein Jahr so lange, heute kommt es mir vor, wie ein Wimpernschlag

396: Wann hast du zuletzt deine Frisur geändert?

Vor zwei Jahren. Ich hatte immer ziemlich lange Haare. Vor zwei Jahren habe ich sie mir auf Schulterlänge abschneiden lassen und bereue es nicht. Es ist viel angenehmer und ich finde auch chicer.

397: Ist an der Redensart „Aus den Augen, aus dem Sinn“ etwas dran?

Oh ja ich finde schon. Es stimmt in vielen Situationen. Bei Spielzeug der Kinder. Wenn ich mit ihnen ausmiste, darf nichts weg, wenn ich alleine ausmiste, dann merken sie gar nicht mehr, wenn etwas fehlt. Auch bei Menschen ist es oft der Fall. Wenn jemand wegzieht, dann bleibt oft die Freundschaft auf der Strecke. Niemand meint es böse aber es ist einfach so.

398: Wie nimmst du Tempo aus deinem Alltag?

Indem ich einfach mal nichts mache. Bewusst eine Pause einlege. Die Füße hoch und entspannen oder ein gutes Buch lesen. Zum Friseur gehen hilft auch oder einfach shoppen.

Veränderungen
entspannen
399: Machst du jeden Tag etwas Neues?

Ne, wie soll denn das gehen. Im Alltag ist das meiner Meinung nach unmöglich. Jemand der Kochen als Hobby hat und wirklich jeden Tag etwas Neues ausprobiert, kann dies vielleicht mit ja beantworten. Bin ja gespannt, auf die anderen Antworten

400: Bei welchen Gelegenheiten stellst du dich taub?

Sehr oft, wenn meine Kinder streiten, denn ich kann es nicht mehr hören und wenn ich mich nicht einmische ist es meistens recht schnell wieder vorbei.

Erwartungen
1000 Fragen

Wie steht ihr zu Veränderungen? Müssen sie ab und zu mal sein oder ist es euch lieber wenn immer alles beim Alten bleibt? Wenn ihr mehr Antworten lesen wollt schaut bei Johanna von Pinkepank vorbei, die diese Aktion ins Leben gerufen hat.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Hier geht es zu Teil 19 der 1000 Fragen und hier zu Teil 18.

Nicole

Logo

7 Kommentare

  1. Wunderbarer Post und ganz tolle Bilder Liebes! :-)) Ich muss sagen ich liebe Veränderungen – auch weil sie meistens positiv sind. Klar, gibt es auch bei mir einige negative, aber am meisten assoziiere ich damit einfach neues und das ist, was das Leben interessant macht.
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤ http://www.fraeulein-cinderella.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: