Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Vielleicht habe ich an dich gedacht

Vielleicht habe ich an dich gedacht von Jennifer Waschke

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Zitate und Beschreibungen: Forever-Verlag


Wollt ihr einfach mal wieder abschalten und träumen. Träumen von der großen Liebe, von Herzschmerz und Schmetterlinge im Bauch, dann solltet ihr dieses Buch lesen. Es wühlt nicht auf, schockiert nicht und ist einfach nur schön zu lesen. Eine Geschichte, die manchmal etwas traurig ist, aber trotzdem Lust auf die Liebe macht. Ich danke NetGalley und dem Forever-Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover mag ich sehr gerne. Es passt sehr gut zur Geschichte und macht neugierig.

Vielleicht habe ich an dich gedacht von Jennifer Waschke

„Ich dachte immer, Hoffnung sei hell und würde Dunkelheit vertreiben, aber in der Liebe scheint sie mir eher selbst die Dunkelheit zu sein, die sich über meinen gesunden Menschenverstand schiebt und mir ein gebrochenes Herz bescheren wird. Mir Hoffnung auf etwas zu machen, das niemals gut ausgeht, wird sehr, sehr schmerzhaft sein.“ (Zitat: E-Book Pos.3715/3719)

Klappentext von Amazon:

Ellie musste schon viele Rückschläge verkraften. Doch nun erfüllt sich einer ihrer größten Träume – das Studium an der Wunsch Uni. Endlich kann sie wieder nach vorne blicken und ihr Leben, nach dem Tod ihrer Eltern wieder aufnehmen. Aber dann trifft sie auf einer Party plötzlich Jonah, ihre erste große Liebe wieder. Und Ellies Welt gerät ins Wanken. Denn Jonah hat sie in der schwersten Zeit ihres Lebens einfach allein gelassen. Immer häufiger laufen die beiden sich an der Uni über den Weg und sie merken schnell, nicht alle Gefühle zwischen Ihnen sind erloschen.

Veröffentlichung:

Vielleicht habe ich an dich gedacht ist am 03.02.2020 als E-Book (das Print wird 352 Seiten haben) im Forever-Verlag erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Facebookseite der Autorin

Bewertung:

Wie oben bereits geschrieben ist dieses Buch ruhig, schön und auch ein wenig traurig. Ich habe es sehr genossen, nach den vielen aufwühlenden Büchern, die ich in letzter Zeit gelesen habe, mal wieder so etwas zu lesen. Ich konnte wirklich komplett abschalten und mich voll in die Welt von Ellie und Jonah katapultieren. Ihr Schmerz war meiner und trotzdem konnte ich entspannen. Dieses Buch ist eine Hommage an die Jugend. Es ist realistisch und erzählt das Leben von ganz normalen Studenten in Deutschland. Kein Drama, keine Gewalt oder Drogen. Einfach das Leben, wie es spielt. Einfach eine erste Liebe, die in die Brüche ging und trotzdem niemals zu Ende war.

Ellie hat etwas erlebt, was wahrscheinlich jeden Tag irgendwo auf der Welt passiert und trotzdem ist es der Alptraum eines jeden. Ein Unfall raubte ihr alles und mit ihrer Trauer konnte sie nicht umgehen. Ihre große Liebe konnte ihr nicht dabei helfen und so wendete Jonah sich ab, um nicht selber daran zu zerbrechen. Doch niemals haben sie abschließen können und als sie sich wieder treffen, werden sie von Wut, Angst aber auch Liebe übermahnt. Nach all der Zeit hat keiner der beiden seine Dämonen bekämpft und keiner war gefasst auf soviel Gefühl. So etwas passiert, wenn man verdrängt und Ellie ist darin eine Meisterin.

Bildlich konnte ich mir auch alles sehr gut vorstellen. Die Charaktere wurden sehr gut ausgearbeitet und auch die Freunde von Ellie habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Was mir ebenfalls noch sehr gut gefallen hat, waren die Rückblicke, die immer wieder zu lesen waren. Man erfuhr die komplette Geschichte von Ellie und Jonah. Ihr Kennenlernen und auch ihre Trennung, sowie der Unfall, der alles veränderte. So konnte man sich viel besser in die beiden hineinversetzen und verstehen, was vorgefallen ist. Keiner der beiden trug die alleinige Schuld. Sie waren jung und es ist etwas schreckliches passiert. Niemand kann von einem 17 oder 18 jährigen verlangen, dass er mit so etwas umgehen kann.

Protagonisten:

Ellie ist eine sensible junge Frau, die auch nach der langen Zeit ihre Trauer noch nicht überwunden hat. Auch ihr Herz ist noch nicht bereit, Jonah los zulassen. Doch das weiß sie selber nicht, denn all dies hat sie tief in sich eingeschlossen und alles kommt wieder hoch, als sie Jonah wieder begegnet. Obwohl sie glaubt, dass er ihr Herz gebrochen hat und sie im Stich gelassen hat, merkt sie schnell, dass alles gar nicht so ist, wie es scheint. Ich mochte Ellie von der ersten Seite an. Sie ist kein Partygirl, sondern eher eine Studentin, die weiß, was wichtig ist und ihr neues Leben einfach genießen möchte.

Jonah ist einfach ein netter Kerl. Er hat Ellie, während ihrer Beziehung auf Händen getragen und für ihn war sie etwas besonderes. Der Verlust sitzt tief und trotzdem glaubt er, es überwunden zu haben. Er hat sich neu verliebt und genießt sein Leben. Doch dann kommt Ellie in sein Leben zurück und seine Gefühle spielen verrückt. Ebenso wie Ellie, mochte ich auch Jonah sofort. Natürlich musste man ihn erst einmal richtig kennen lernen, denn am Anfang erfährt man die Geschichte nur aus Ellies Sicht und wie sie die Trennung wahrgenommen hat. Nach und nach kommt auch Jonah zu Wort und man merkt ganz schnell, dass er mit der Situation einfach überfordert war.

Schreibstil: 

Vielleicht habe ich an dich gedacht ist leicht und flüssig zu lesen. Der Schreibstil ist extrem angenehm und man könnte ewig weiterlesen. Ich konnte komplett abschalten, da es einfach nicht so viele Auf und Ab´s gab, wie in manch anderen Büchern. Es ist immer gut, etwas Abwechslung in seinen Büchern zu haben. Nach vielen extremen Dramen oder ultra spannenden Geschichten, braucht man auch wieder welche, die einen auf den Boden zurückholen und das schafft, vielleicht habe ich an dich gedacht, perfekt. Das Buch wird abwechselnd aus Ellies und Jonahs Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt, was ich ebenso, als sehr angenehm empfand.

Vielleicht habe ich an dich gedacht
 Preis: € 3,99 Jetzt auf Amazon kaufen Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

Vielleicht habe ich an dich gedacht kann ich allen empfehlen, die ruhige und schöne Liebesgeschichten bevorzugen. Alle, die mal wieder etwas zum Abschalten brauchen, sind hier genau richtig. Ein bisschen Spannung, ein klein wenig Drama und viel Gefühl, das sind die Dinge, die diese Geschichte ausmachen und manchmal braucht man so etwas einfach. Des Weiteren finde ich das Buch perfekt für kuschelige Abende, an denen man keine große Aufregung braucht, aber trotzdem unterhalten werden möchte.

Ich gebe, vielleicht habe ich an dich gedacht, 5 von 5 Sterne, 

weil ich die Geschichte total genossen habe, weil ich die Protagonisten mit jeder Seite, mehr in mein Herz geschlossen habe. Außerdem konnte mich die Handlung und der Ablauf überzeugen und es hat einfach gut getan, mal wieder ein realistisches Buch zu lesen, das einfach daraus besteht, die Liebe zu beschreiben und zu zeigen, dass es immer einen Ausweg gibt. Eine wirklich tolle Geschichte über Trauer, Neuanfang, Mut, Freundschaft, Vergebung und die erste große Liebe, die oftmals aus falschen Gründen aufgegeben wird und die einfach immer etwas besonderes ist. Jeder sollte sich glücklich schätzen, der seine große Liebe behalten hat. Muss ja nicht die erste sein, aber die, welche am intensivsten und stärksten ist, sollte man nicht so schnell ziehen lassen.

Vielleicht habe ich an dich gedacht

Wäre das Buch auch etwas für euch?

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

7 Kommentare

  1. Hallo Nicole,
    das Buch habe ich sogar schon auf dem Radar gehabt, dann aber irgendwie doch nicht angefragt. Nach deiner Rezension habe ich wieder Lust bekommen, es doch zu lesen. Ich werde es mal auf meine Wunschliste packen.
    Danke dir fürs neugierig machen
    LG
    Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: