Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Tears of Summer 1

Tears of Summer 1: Bittersüße Leidenschaft von Kajsa Arnold

*beinhaltet Affiliate Links – Rezensionsexemplar wurde mir vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt – ©der Abbildungen, Zitate und Beschreibungen: feelings-Verlag


Der Klappentext hat mich sofort angesprochen und auch wenn das Buch relativ kurz ist und ich mir etwas mehr gewünscht hätte, hat es mich nicht enttäuscht. Ich mag solche Bad Boy Geschichten immer gerne und habe die Geschichte wirklich verschlungen und da das Ende gemein war, freue ich mich sehr auf den 2. Teil. Daher danke ich dem Feelings-Verlag und NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover finde ich sehr schön gemacht und macht auf alle Fälle neugierig.

Tears of Summer 1: Bittersüße Leidenschaft von Kajsa Arnold

“Ich kann nicht schlafen.” “Warum nicht?”, will er wissen. “Mir gehen so viele Gedanken durch den Kopf. Ich habe immer gedacht, dass es niemals jemanden geben würde, mit dem ich…..” Ich breche ab, weil meine Stimme sich ganz kratzig anhört, ich räuspere mich. “Schon gut.” Ich will aufstehen, das ist einfach zu peinlich. “Hey, Summerbreeze, warte. Du dachtest, dass du niemals mit einem Mann schlafen würdest? Tja, falsch gedacht. Ich hab dich und lasse dich nicht mehr los.” er zieht mich in seine Arme und hält mich ganz fest. “Du hast mich”, stimme ich ihm zu. “Ja, genau. Ich hab dich.” (Zitat: E-Book Pos.1080/1084)

Klappentext: 

Sie wollte ihre Probleme hinter sich lassen und neu anfangen. Es sollte einfach werden. Doch mit den Gefühlen, die Bad Boy Mitch in ihr auslöst, hat Summer nicht gerechnet. Der Auftakt zur neuen leidenschaftlichen New-Adult-Reihe von Bestseller-Autorin Kajsa Arnold.
Summer verlässt ihre Heimat London, um ihr trostloses Leben und vor allem ihren Vater hinter sich zu lassen. Sie zieht ans andere Ende der Welt zu ihrer Tante, die in Australien lebt. Hier, in ihrer neuen Heimat, scheint ihr das Leben zunächst leicht zu fallen. Sie legt ihre Schüchternheit ab und findet entgegen ihrer Befürchtungen schnell Anschluss.

Einzig Mitch, der gut aussehende Sohn von Keith, dem Freund ihrer Tante, vergällt ihr den Neuanfang. Nicht nur scheint Summer ihm ein Dorn im Auge zu sein. Ärgerlicherweise setzt Summers Herz auch noch jedesmal einen Moment aus, sobald sie ihm begegnet. Und ihre Wege kreuzen sich oft, denn sie besuchen dieselbe Schule – und sind zu allem Überfluss auch noch Tanzpartner. Summers Gefühle stehen in dieser schwierigen Zeit Kopf. War die Flucht nach Australien ein Fehler?

Veröffentlichung:

Tears of Summer 1, ist am 03.09.2018 als E-Book und als Taschenbuch (216 Seiten) im Feelings-Verlag, erschienen.

Seite des Verlages – zum Buch

Seite der Autorin

Facebookseite der Autorin

Bewertung:

Die Geschichte an sich ist nichts Neues. Ich glaube, ich habe sogar schon mal eine ähnliche gelesen. Allerdings finde ich das persönlich nicht tragisch. Ich mag solche Storys und lese auch gerne ähnliche, weil sie mich unterhalten, mir ans Herz gehen und ich Bad Boys mag. Bei Tears of Summer 1 finde ich den Schreibstil und die Umsetzung toll und konnte mit dem Lesen nicht mehr aufhören. Ich habe es regelrecht verschlungen und mit den beiden gelitten, gestritten, gelacht, geliebt und geweint. Einzig und alleine die Länge des Buches kann ich ein wenig kritisieren. Ich mochte die Protagonisten sehr gerne und hätte mir alles ausführlicher gewünscht. Mehr über die Gefühle der beiden, eine längere Kennenlernphase und mehr gemeinsame Zeit. Trotzdem bin ich begeistert und freue mich sehr auf den 2. Teil, der leider erst im Mai erscheint.

Natürlich geht es in dem Buch vorrangig um die Liebe, aber wenn man etwas zwischen den Zeilen liest, dann merkt man sofort, das beide Protagonisten, vor allem aber Mitch ein großes Problem mit sich selber haben. Beide mussten einen großen Verlust in ihrem Leben überstehen und auch wenn Summer augenscheinlich nicht so viel mit ihrem Leben hadert, steckt viel mehr hinter den Fassaden der beiden, als man annehmen möchte. Eine tiefgreifende Geschichte, die nicht nur oberflächlich ist, sondern auf den Gefühlen und Erlebnissen der beiden aufbaut.

Protagonisten:

Summer verlässt London und geht nach Australien zu ihrer Tante, denn zu Hause hält sie nichts mehr und trotzdem weiß sie nicht, ob es das Richtige ist. Mir war Summer sofort sympathisch. Ich mochte ihre Art, die nach außen hin stark wirkt, aber innerlich ist sie unschlüssig und verletzt. An ihrer neuen Schule findet sie sich  schnell zurecht und in Ruby hat Summer eine tolle, neue Freundin. Ich mochte ihre Sprüche, wenn sie auf die arrogante Art von Mitch reagierte. Sie ist ein herzensguter Mensch, die einzig und allein geliebt werden möchte und sich nach einer Familie sehnt.

Summer will einfach neu anfangen und alles hinter sich lassen, was sie in London belastet hat. Natürlich hat sie nicht mit einem Kerl wie Mitch gerechnet , denn der ist wirklich eine harte Nuss. Warum ist die Liebe manchmal so kompliziert und warum finden Menschen wie Summer nicht einfach einen netten Typen? Ich glaube, weil es sonst furchtbar langweilig wäre und das will nicht mal die süße Summer. Mitch fordert sie heraus und weckt in ihr das Mädchen, dass sie sein sollte. Er weckt ihre Lebensgeister, die sie so lange unterdrückt hat und genau für so etwas sind Typen wir er da, um uns heraus zu fordern.

Mitch ist auf den ersten Blick ein unsympathischer und selbstverliebter Idiot, der Mädchen ausnutzt, nur um seinen Spaß zu haben und sein Ego zu stärken. Allerdings ändert sich dies auf den zweiten Blick. Man merkt, dass er in seinem Innersten ein guter Kerl ist, der mit seiner Welt hadert und nicht weiß, wo sein Platz ist. Ein Junge, der Angst vor der Liebe hat und Angst seinen Vater zu verlieren. Die Liebe würde ihn sowieso nur enttäuschen und verlassen, so wie es auch seine Mutter gemacht hat. Aber ich glaube insgeheim weiß er, dass er nicht drum herum kommt und zwischendurch kommt auch der wahre Mitch ans Licht. Der gut aussehende Tänzer, der die Frau, die er liebt auf Händen trägt, aber leider verschwindet dieses Gesicht auch ziemlich schnell wieder.

Schreibstil:

Tears of Summer 1 hat einen genialen Schreibstil. Nur durch diesen, kann über die Länge hinweg gesehen werden. Es lässt sich leicht und flüssig lesen und man schließt die Protagonisten trotzdem ins Herz. Auch kann man sich alles sehr gut bildlich vorstellen, was ich nicht gedacht hätte. Ich sah Summer und Mitch vor mir. Beim Tanzen, Streiten, in der Schule oder in ihrer Freizeit. Ich konnte mir auch vorstellen, welche Gefühle die beiden durchlaufen mussten, um soweit zu kommen, wie sie am Ende waren. Leider folgt auf ein Hoch oft ein Tief und dieses Tief wird erst in ein paar Monaten aufgelöst.

Tears of Summer 1 wird abwechselnd aus Summers und Mitch´ Sicht erzählt, was ich sehr gerne mochte und mir dann doch ein wenig Einblick in ihr Seelenleben und ihre Gefühle gab. Vor allem, den ekeligen Mitch konnte man dadurch viel besser verstehen und sich viel mehr auf ihn einlassen. Man darf ihn nicht hassen, nur weil er etwas missmutig ist, man muss ihn kennen lernen und sich mit ihm auseinander setzen, nur so merkt man, was wirklich hinter seiner Fassade steckt.

Bittersüße Leidenschaft: Roman (Tears of Summer, Band 1)
Prime Preis: € 12,99 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

Tears of Summer 1 kann ich allen empfehlen, die heiße, emotionale und dramatische Liebesgeschichten mögen. Jeder, der Storys mit Bad Boys mag, ist hier genau richtig und alle die ihr Herz an Summer und Mitch verlieren wollen, sollten es lesen.

Ich gebe Tears of Summer,  5 von 5 Sterne, 

weil ich es wirklich, wirklich liebe, weil ich es gar nicht erwarten kann, wie es weitergeht (bis Mai, das ist richtig gemein) und weil mir die Geschichte direkt ins Herz ging und ich mich in die Protagonisten ein wenig verliebt habe. Wenn ich nach dem Ende eines Buches noch lange darüber nachdenken muss und ein Gefühl wie Sehnsucht nach mehr aufkommt, dann gehört es definitiv auf die Liste meiner Lieblingsbücher. Eine tolle Geschichte über Familie, Intrigen, Neuanfang, Vergangenheit, Fehlentscheidungen und die wahre Liebe, die manchmal ein paar Umwege nötig hat und nicht auf den 1. Blick erkennbar ist.

Tears of Summer 1
Tears of Summer 1

Habe ich euch neugierig gemacht? Ich kann die Reihe wirklich sehr empfehlen.

Band 2 und 3 kann man bereits vorbestellen:

Ich wünsche euch einen tollen Sonntag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher shoppen

Hexen und Prinzessinnen


*Wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet der Artikel nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: