Hexen und Prinzessinnen

Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Fehlkäufe vermeiden

Shoppen im Frühjahr – Fehlkäufe vermeiden

*beinhaltet Affiliate Links – Werbung ohne Auftrag (Markennennung, Verlinkungen)


Ich habe in letzter Zeit ja schon öfter geschrieben, dass ich ziemlich brav war, was das Shoppen anbelangt. Entweder habe ich nichts gefunden oder ich hatte keine Lust. Je wärmer und frühlingshafter es aber wurde, umso mehr kribbelte es wieder in meinen Fingern. Im Frühling macht es einfach mehr Spaß und die Kollektionen für die warme Jahreszeit geben einfach viel mehr her. Im Winter gibt es ja nicht so viele Alternativen. Außerdem habe ich gefühlt die Hälfte meines Kleiderschranks verkauft (gut soviel war es nicht, aber doch schon einiges).

Shoppen im Frühling – Fehlkäufe vermeiden

Ich habe mir geschworen, dass ich nicht mehr so viele spontane Käufe mache. Instagram und Co. haben sehr viel dazu beigetragen, aber ich lasse mich nicht mehr so schnell dazu verleiten, denn ganz ehrlich, ich hatte noch nie ein wirklich absolutes Lieblingsteil von diesen ganzen, relativ günstigen Instagramshops, für die, die Mädels dort Werbung machen. Meine Lieblingsteile sind meistens gut ausgesuchte Stücke, die ich mir geleistet und nicht unbedingt beim Onlineshop xy gekauft habe. Sie sprießen wie Samen aus dem Boden und das Angebot ist enorm und die Preise sehr human. Es verleitet uns natürlich und die Mädels und Frauen, die dafür Werbung machen tun das gut. Sie setzen sich gekonnt in Szene und die Teile sehen tatsächlich grandios aus.

Man bestellt und denkt, ja für den Preis ganz ok. Aber so wie auf den Fotos sieht es nicht aus und man zieht es ein paar mal an. Das war es dann. Ich habe das schon so oft gemacht und will es nicht mehr. Mein Schrank quilt über und ich habe keinen Überblick mehr. Mittlerweile halte ich mich wirklich zurück und ich habe bis auf ein paar Basics, schon ein paar Monate nichts mehr in diesen Shops bestellt. Ich habe noch ein oder zwei Shops, bei denen ich ab und an noch was kaufe, sobald es meine geliebte Jogpant wieder in einer anderen Farbe gibt oder wenn sie mal wieder ein cooles Basicteil haben, dass man immer brauchen kann.

Ansonsten kaufe ich dort nicht mehr so viel. Denn alles landete meistens wieder bei Ebay, irgendwann. Keines der Kleidungstücke hat mich so überzeugt, dass es länger als eine Saison in meinem Schrank ausgehalten hat und damit ist jetzt Schluss und es soll ja auch nicht Sinn und Zweck sein vom Shoppen, dass ich alles im nächsten Jahr wieder verkaufe. Ich hoffe, ich schaffe das und bleibe standhaft, denn es hat keinen Sinn, alles zu kaufen, was in den Social Media verbreitet wird.

Fehlkäufe vermeiden

Inspirationen – Fehlkäufe vermeiden

Natürlich lasse ich mich gerne inspirieren und folge auch meinen Lieblingsmarken, von denen ich weiß, dass ich sie in meinem Lieblingsladen in der Stadt probieren kann oder die es in den großen Onlineshops zu bestellen gibt. Allerdings kaufe ich mittlerweile wieder sehr gerne im Geschäft, was ich ne Weile gar nicht mehr gemacht habe, aber irgendwann habe ich wieder Spaß daran gefunden, mich ein wenig beraten zu lassen. Allerdings nicht überall. In manchen Läden will ich lieber selber gucken. Wie seht ihr das? Habt ihr auch schon viel in den Shops, die so in den Social Media Kanälen angepriesen werden, gekauft? Oder seid ihr da standhafter als ich? Wobei ich bemühe mich jetzt auch und werde Fehlkäufe vermeiden. Natürlich wird es mir immer wieder mal passieren, dass ich etwas doch nicht trage. Ich glaube wir Frauen können das nicht gänzlich abstellen, aber trotzdem hoffe ich, dass es jetzt weniger wird.

Wie kann ich Fehlkäufe vermeiden?

Eigentlich habe ich jetzt viel mehr geschrieben, als ich es wollte. Ursprünglich sollte das ein Beitrag über meine Shoppingausbeute letzte Woche werden, aber ich musste das einfach mal loswerden. Nachfolgend gibt es ein paar Tipps, wie ihr Fehlkäufe vermeiden könnt.

  • Inspirationen sammeln – nicht immer sofort kaufen, manchmal hängt im Schrank schon etwas ähnliches.
  • bleib deinem Typ treu – auch wenn es an xy so toll aussieht, du ziehst es nicht an, wenn es nicht dein Stil ist
  • geht auch mal in ein Geschäft und lasst euch beraten, das macht manchmal richtig Spaß und man kauft gezielter ein.
  • weniger ist mehr – ein gutes Teil ist besser als 5 günstige
  • den Überblick in deinem Social Media Kanal behalten – folgt nur denen, die euch wirklich sympathisch sind und die euren Look tragen. Bei zu vielen verliert man schnell den Überblick.

Back to Basic – Fehlkäufe vermeiden

Wenn man wieder mehr mit Basics kombiniert, dann kauft man auch weniger. Denn man merkt, dass man nicht immer so viele Teile braucht um abwechslungsreich angezogen zu sein. Eine weiße Bluse und eine coole Jeans, Hose oder Rock kann so viel mehr zeigen, als ein ausgefallenes Outfit, dass man eh nur einmal trägt. Aus diesem Grund habe ich euch mal ein paar schöne Teile ausgesucht, die immer getragen werden können und dazu ein paar ausgefallene Pieces, die einfach auch dazu gehören.

Basics dürfen im Schrank nicht fehlen:

Fehlkäufe vermeiden

1. H&M Bluse hellblau 2. TH Jeansjacke 3. Levis Jeans 4. Mos Mosh Bluse 5. S.Oliver Kleid 6.Birkenstock Sandalen 7. H&M Oversize Blazer 8. H&M Cargojacke 9.  Oversize Bluse von H&M 10. Closed 7/8 Skinny Jeans 11. Pieces Blazer rosa

Das passt dazu – Hingucker:

Fehlkäufe vermeiden

1. H&M Wickelrock 2. Asos Sandalen 3. S.Oliver Leo Rock 4. H&M Gürtel 5. ER-Denim Jogpant karriert 6. Vero Moda Kleid 7. H&M Satinrock 8. Asos Shopper 9. Free People Kunstlederrock 10. ER-Denim Blazer rot 11. Closed Rock 12. Doc Martens Sandale

Wer noch ein paar Schnäppchen machen möchte kann sich im Ostershopping bei folgenden Shops austoben:

  • Bei Orsay gibt es mit dem Code 91035 bis zum 30.04.2019 10% auf deinen Einkauf. (ausgeschlossen: Sale, Special Prices, Gift Cards)
  • Bei Stylebob gibt es zur Zeit 25% auf ALLES bis 23.04.19, mit dem Code EASTERN. (aussgeschlossen:Acne Studios, Balenciaga, Burberry, Canada Goose, Moncler, Moncler Genius, Woolrich, Valextra, and Saint Laurent.) 
  • bei Jack & Jones gibt es 20% auf die zweite Hose und auf ausgewählte Jacken.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr viele Fehlkäufe im Schrank hängen?

Ich wünsche euch ein schönes Osterwochenende.

Nicole

Hier könnt geht es zu meinem letzten Beitrag über Blusen der Saison.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr auf die Links klickt werdet ihr direkt auf die Shopseite weitergeleitet. Solltet ihr dort etwas kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

 

6 Kommentare

  1. Hallo Nicole, du schreibst mir aus dem Herzen, auch ich habe mich früher gern von zurechtgemachten Fotos verleiten lassen oder kaufte Kleidung, weil sie mir bei anderen Frauen gefiel. Doch am Ende fühlte ich mich verkleidet und trug das Teil nie lange, wenn ich es überhaupt trug. Heute kaufe ich mir noch, was wirklich mir gefällt und gehe eher in die Geschäfte, um mich direkt zu sehen und die Klamotten zu spüren. Die ständigen Rücksendungen nervten am Ende oder die Lieferung wurde teurer als geplant, weil ich alles behielt. Und bei Instagram & Co. muss man tatsächlich aufpassen, allein die Werbung zwischen den eigentlichen Beiträgen können schnell verlocken.
    Auch dir und deinen Lieben schöne Ostertage. Liebe Grüße, Catrin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: