Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Papanini

Papanini – Pinguin per Post von Ute Krause

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Zitate und Beschreibungen: Edel Kids Books


Uns hat vor kurzem ein Paket erreicht und ich habe mich gewundert, da ich gerade nichts bestellt hatte. Als ich es aufmachte war ich total überrascht, weil sich in dem große Karton von Lovelybooks ein Kinderbuch befand. Mit dabei ein ganz lieber Brief, ein süßer Plüschpinguin und schönes Zubehör zum Buch. Wir haben uns wirklich sehr über den süßen Papanini gefreut und haben auch ziemlich schnell angefangen zu lesen. Ich danke dem Edel Kids Books – Verlag und Lovelybooks für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover finde ich sehr süß und wir waren richtig neugierig auf die Geschichte.

Papanini – Pinguin per Post von Ute Krause

„Raus da Papanini!“, schimpfte Emma. Sie holte Schaufel und Besen und begann aufzufegen. Papanini beobachtete sie dabei. Er ahnte, dass Emma nicht besonders zufrieden mit ihm war. „Tuldigung“, sagte er und sah sie bittend an. Emma seufzte. Sie konnte ihm nicht lange böse sein. „Und jetzt sei brav“, sagte sie, als sie fertig aufgeräumt hatte, und strich ihm über die Federn. „Bav-bav“, antwortete Papanini und wedelte mit den Flossen“ (Zitat: Buch S.57)

Klappentext:

Emma ist überrascht, als eines Tages eine ziemlich alte und verbeulte Tiefkühltruhe geliefert wird – aber noch überraschender ist deren Inhalt: In der Truhe sitzt ein kleiner Pinguin!
Er heißt Papanini, versteht die Sprache der Menschen und liebt es, vorgelesen zu bekommen. Papanini kann sogar sprechen! Er wäre wirklich zu niedlich, wenn er nicht ständig für Chaos sorgen würde … Leider haben auch ein paar üble Ganoven von dem sprechenden Pinguin Wind bekommen und ehe sie sich’s versehen, stecken Emma und Papanini mittendrin in einem aufregenden Abenteuer!

Papanini
Copyright: Edel Kids Books

Altersangabe:

8-10 Jahre

Veröffentlichung:

Papanini ist am 04.04.2019 als gebundenes Buch (176 Seiten), als E-Book, Hörbuch und Audio-CD im EdelKidsBooks – Verlag erschienen.

Seite des Verlages

Seite der Autorin

Bewertung:

Zur Altersangabe komme ich als erstes. Ich finde ab 8 Jahren zum Selberlesen ist sehr gut angegeben. Die Schrift ist groß und der Text leicht verständlich, so dass Kinder ab 7/8 das Buch, je nachdem, wie gut sie sind, schon sehr gut selber lesen können. Allerdings ist die Geschichte wirklich witzig und süß und ich habe sie meinen Mädels vorgelesen, damit auch die Kleine etwas davon hat und sie hat mit 5,5 Jahren sehr gut verstanden, um was es geht. Also ich finde, dass Papanini als Vorlesebuch auch für jüngere Kinder sehr gut geeignet ist. Zumal es auch reichlich Bilder gibt, die das Gelesene noch verdeutlichen.

Den süßen Papanini habe ich meinen Kindern vorgelesen, damit auch die Kleine etwas davon hat. Jeden Tag abends ein Kapitel, die eine gute Länge haben. Am liebsten hätte ich jeden Tag einfach weitergelesen. Ich fand die Geschichte so erfrischend und süß und wollte immer unbedingt wissen, wie sie weitergeht. Denn spannend war sie schon auch. Vor allem, weil Emmas Eltern ne Weile nichts von Papanini wussten und es wirklich immer haarscharf war, dass Mama und Papa den süßen kleinen Pinguin nicht erwischten.

Ich konnte mir die beiden so gut vorstellen. Wäre ich noch ein Kind, hätte ich auch gerne so einen süßen, sprechenden Papanini. Wobei das Sprechen noch etwas schwer war. Für Emma oft zum Verzweifeln, für uns Leser zum Totlachen. Meine Mädels mussten auch immer schmunzeln wenn Papanini wieder „Weita“ lesen wollte oder „Tischstäbchen“ verlangte. Aber am besten ist es, wenn er seinen Lieblingsroman zitiert. Ich verspreche euch, ihr könnt nicht mehr weiterlesen.

Im Laufe des Buches wird es sehr emotional, da sich Emma in Lügen verstrickt und irgendwie alles schief läuft. Papanini stellt ihr Leben auf den Kopf und irgendwie hat sie sich das leichter vorgestellt und so beschließt Emma, dass sie etwas unternehmen muss, doch manchmal kommt alles anders als man denkt. Papanini gibt ihr wieder Mut und hilft ihr, sich gegen die Mädels zu wehren, die sie in der Schule mobben und er zeigt ihr, was Freundschaft ist und was es heißt Verantwortung zu übernehmen. Ihr seht, es ist nicht nur ein lustiges Buch, denn hinter all den witzigen Dingen verbergen sich doch auch wichtige Nachrichten und deshalb hat mir das Buch besonders gut gefallen.

Illustrationen:

Die Bilder sind reichlich aber nehmen nicht das ganze Buch ein. Sie sind in Farbe und ich finde sie sehr schön gezeichnet. Sie lassen viel Spielraum für die eigene Fantasie. Die Illustrationen gehen nicht so sehr ins Detail, wie andere, aber genau aus diesem Grund, können sich Kinder ihre eigenen Bilder machen und die vorhandenen helfen nur, die Vorstellungskraft anzukurbeln.

Papanini

Schreibstil:

Papanini ist leicht und flüssig zu lesen, auch für Kinder, die schon selber lesen können. Das einzige, was ein wenig schwer für sie sein könnte, sind die Stellen, in denen Papanini versucht zu sprechen. Denn es sind natürlich falsch geschriebene Wörter, weil er es ja nicht perfekt kann. Ansonsten ist die Schrift schön groß und wird auch immer wieder durch passende Bilder unterbrochen, so dass Kinder nicht das Gefühl haben, nur lesen zu müssen. Die Geschichte wird in der 3. Person erzählt, was hier perfekt gepasst hat.

Papanini: Pinguin per Post
Papanini: Pinguin per Post
von Edel:Kids Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH
Prime Preis: € 12,99 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung und Fazit

Papanini kann ich allen Kindern und auch Eltern empfehlen, die gerne lustige Geschichten mit ernstem Hintergrund lesen. Alle Mädchen, aber auch Jungs, die gerne eine etwas andere Tiergeschichte lesen wollen, sind hier genau richtig. Aber auch als Vorlesebuch ist der kleine Pinguin perfekt. Die Kapitel haben genau die richtige Länge für eine Gute-Nacht-Geschichte oder einfach für zwischendurch. Ich kann Papanini auf alle Fälle empfehlen und hätte ich das Buch nicht bekommen, wäre ich nie auf ihn gestoßen, deshalb finde ich sollten wir alle viel mehr Erfahrungen mit Kinderbüchern teilen, denn es gibt so viele und von einigen erfährt man nie, wenn man nicht zufällig davon liest.

Papanini ist nicht nur lustig sondern spricht auch einige wichtige Themen an. Im Vordergrund steht auch das Mobbing, das schon kleineren Kindern passieren kann. Kinder sollen sehen, dass es nicht schön ist, wenn man andere auslacht, nur weil sie einen anderen Dialekt haben oder einfach anders sind, als die anderen. Auch das Thema lügen spielt eine große Rolle. Emma verstrickt sich in ihren Lügen, wie sie Papanini versteckt halten kann und dabei enttäuscht sie ihre Eltern nicht nur einmal. Also eine wirklich tolle Geschichte über Familie, Freundschaft, Mut, Vorurteile und einen kleinen Pinguin, der zwar Chaos verbreitet, aber gleichzeitig so viel bewirkt.

Papanini

Habt ihr schon von Papanini gehört oder war er gar schon bei euch in der Post?

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Kinderbuchrezension und hier könnt ihr unsere Kinderbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: