Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Urlaub und Alltag

Meine Woche 34-37/22 – Urlaub und Alltag

*dieser Beitrag kann indirekte Werbung ohne Auftrag enthalten (Markennennungen, Ortsnennungen oder Verlinkungen)


Schon wieder habe ich ein paar Wochen nichts von mir hören lassen. Während unseres Urlaubes habe ich nichts geschrieben und die letzte Ferienwoche haben wir dann noch genossen. Die Schule ist jetzt seit Dienstag wieder voll im Gange und der Alltag ist zurückgekehrt. Leider. Denn von mir aus hätten noch länger Ferien sein können. Trotzdem sind wir jetzt erholter und können wieder gut starten bis zu den nächsten freien Tagen.

Schönes und nicht so schönes der letzten Wochen – Urlaub und Alltag

Kurz vor dem Urlaub hat uns doch tatsächlich das dumme Virus heimgesucht. Wie ich ja schon in meinem letzten Wochenbericht erzählt habe, war bei uns Volksfest. Eigentlich haben wir vorab schon besprochen, dass wir nicht ins Bierzelt gehen, nur draußen sitzen und mit den Kids ein wenig dort hingehen. Mein Mann war aber am Ende noch mit seinem Stammtisch dort und die hatten einen Tisch im Bierzelt. Pünktlich drei Tage später hatte er Symptome und ich dann nochmal 2 Tage später und das kurz vor dem Urlaub. Wir haben beide diese Coronatabletten geschluckt und waren innerhalb von 3 Tagen wieder negativ. Ich habe viel geschlafen und hatte furchtbare Gliederschmerzen. Mein Mann hatte auch Husten und Schnupfen. Aber wir haben es beide gut überstanden und die Kids hatten nichts.

Urlaub und Alltag

So konnten wir dann auch eine Woche später gesund in den Urlaub starten und hatten eine sehr erholsame Woche. Unser Hotel war klein, aber sehr schön. Wir hatten 2 Doppelzimmer mit Verbindungstür und das war perfekt. Der Standort war nicht weit vom Strand und in der Nähe gab es auch ein kleines Zentrum. Zum großen Zentrum von Lignano war es aber ein Stück. Wir sind einmal zu Fuß gegangen, aber das war schon ziemlich weit. Die nächsten paar Male fuhren wir dann mit dem Auto. Das Wetter hat uns auch nicht im Stich gelassen. Zwei Tage waren etwas kühler, aber es war noch auszuhalten. Viel gemacht haben wir nicht, aber das war auch nicht vorgesehen. Nach 2 Corona-Sommer wollten wir einfach mal wieder ans Meer. Die Mädels wollten nicht mehr nach Hause und hätten gerne noch ein paar Tage verlängert.

Die Autofahrten waren auch gut. Wir hatten keine großen Staus und haben bei der Hinfahrt mit Pausen ca. 7 Stunden gebraucht und bei der Rückfahrt ca. 8 Stunden (waren etwas mehr Pausen). Ansonsten ist Lignano immer wieder schön. Die lange Einkaufsmeile mag ich sehr und man kann dort auch gute Restaurants finden. Eingekauft haben wir natürlich auch einiges. Muss man in Italien einfach. Die haben ja viele so italienische Ketten, die ich immer mit Zara vergleiche und da findet man eigentlich immer was Schönes. Die Große kann auch schon kleine Damengrößen tragen und so ist sie auch immer mit viel Elan durch die Geschäfte geschlendert.

Urlaub und Alltag

Beide Hunde haben die Hundepension auch gut überstanden. Sich aber sehr gefreut, als wir sie abgeholt haben. Ich habe sie ziemlich vermisst, muss ich sagen bzw. musste ich oft daran denken, wie es ihnen wohl geht. Suri war ja zu Hause mit meiner Mama. Der ging es natürlich besser und sie hat die Ruhe genossen, zumal sie auch noch kurz vor der Abfahrt läufig wurde. Da ist sie sowieso nicht so gut gelaunt und auch etwas nervig, wie meine Mama auch feststellen musste. Aber alle drei sind wieder wohlauf und fit.

Die letzte Ferienwoche haben wir dann noch genossen. Das Wetter war noch einigermaßen und die Urlaubswäsche musste ja auch gewaschen werden. Am letzten Wochenende haben wir dann noch Besuch gehabt. Der Sohn meines Mannes war mal wieder hier und die Kids haben sich sehr gefreut, dass er mal wieder Zeit für sie hatte. Dann kam auch schon der letzte freie Montag und wir waren alle etwas traurig, dass die schönen Ferien schon wieder vorbei sind. Urlaub und Alltag liegt halt doch sehr nah beieinander. Am Dienstag hieß es dann wieder aufstehen und schon in den ersten Tagen mussten Hausaufgaben erledigt werden. Jetzt genießen wir aber erst einmal noch das Wochenende, denn ab Montag muss auch ich, nach 4 Urlaubswochen, wieder arbeiten.

Gelesenes und Beiträge – Urlaub und Alltag

Beiträge gab es seit dem letzten Wochenrückblick nur einen. Es ging mal wieder um Hunde und ich habe euch etwas darüber erzählt, wie man Training und Erziehung in den Alltag einbauen kann. Gelesen habe ich tatsächlich wieder. In den ersten Tagen unseres Urlaubs erreichte mich der 9. Band der Forbidden Artefacts Reihe und ich konnte zwei Tage am Strand eine tolle Fortsetzung lesen. Die Rezension gibt es nächste Woche. Außerdem habe ich endlich mal den ersten Teil von Elias und Laia gelesen. Den habe ich schon so lange auf meinem Kindle. Begonnen hatte ich auch schon mal, aber dann nie weitergelesen. Es gibt so viele, die von dieser Reihe schwärmen und ich muss sagen, der erste Teil war wirklich toll. Jetzt habe ich mit Band 2 begonnen und bin schon gespannt, was alles passieren wird. Allerdings wird das wieder etwas länger dauern.

Urlaub und Alltag

Was ist bei euch die letzten Wochen so passiert, hattet ihr auch Urlaub und Alltag?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Nicole

Logo

Natürlich nehme ich mit diesem Beitrag, auch heute wieder beim #samstagsplausch von Kaminrot und beim #wochenglück von Frl. Ordnung teil.


*Ich möchte darauf hinweisen, dass in meinen Beiträgen ohne Werbung, trotzdem Markennamen erwähnt werden können. Ebenso verlinke ich des Öfteren auf andere Blogs oder Seiten und muss somit auf Werbung hinweisen, obwohl diese in keiner Weise beabsichtigt oder bezahlt ist.

8 Kommentare

  1. Hallo Nicole,
    oh je, dann hat es euch auch erwischt und das kurz vor dem Urlaub. Ich kann mir gut vorstellen, wie blöd das war. Aber ich hoffe mal, dass ihr dann nach 3 Tagen wieder “negativ” ward, nicht positiv, wie du geschrieben hast? *grins* Von Corona-Tabletten hatte ich noch gar nichts gehört, die gibt es inzwischen? Es ist schön, dass ihr dann einen wunderbaren Urlaub genießen konntet. Nun komm du auch wieder in deinem Alltag gut an. Hier sind schon ein paar Wochen wieder alle Schulkinder unterwegs. Enkelin E. ist grade dabei, sich am Gymnasium einzuleben und merkt, dass es doch alles ganz anders ist. Aber diese Umstellung müssen ja alle Kinder erfahren, so wird sie es auch schaffen. Kommende Woche ist sie erst einmal auf Klassenfahrt.
    Liebe Grüße, Catrin.

    1. Hallo Catrin, ja klar, negativ. Habe es gleich geändert, danke 🙂 ja die Tabletten sind seit Anfang des Jahres in D zugelassen und werden vor allem Risikopatienten verschrieben. Sie helfen aber wirklich, da nimmt man die Überkeit schon in Kauf. Oh ja, das Gym ist einfach anders und es dauert eine Weile, bis die Kids das verinnerlicht haben. Hatten wir ja letztes Jahr. Ich wünsche dir einen schönen Samstag und LG

      1. Siehst du, ich hatte heute auch einen dummen Fehler im Beitrag, hatte doch geschrieben, dass schon “37 Wochen im Jahr 2023” vergangen sind. Aber zum Glück fiel es einer Leserin gleich auf und ich habe korrigiert. 😀
        Liebe Grüße Catrin.

  2. Schön, dass du wieder dabei bist! Obwohl ich mir vorstellen kann, dass du auch lieber in Italien geblieben wärst 😉
    Ich bin immer froh, wenn die Kinder die Katzen hüten können. Da weiß ich wenigstens, wie es ihnen geht. Den Katzen und den Kindern …
    Meinem Mann sind jetzt auch solche Tabletten empfohlen worden. Allerdings würde ich lieber auf die Infektion verzichten. Man wird sehen, was der Herbst und Winter noch bringt.
    Liebe Grüße aus dem kalten Berlin
    Andrea

    1. Hallo Andrea, ja verzichten ist immer am besten, aber falls er sich doch nochmal ansteckt, dann kann ich die empfehlen, auch wenn sich bei mir die Nebenwirkungen gezeigt haben. Aber lieber ein wenig Übelkeit und dafür nach 3 Tagen Ruhe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: