Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Freitagsfragen

Freitagsfragen 24.11.2017

Die Freitagsfragen von Brüllmaus sind da……und somit auch meine Antworten.

Es geht los:

Führst Du Selbstgespräche?

Oh ja, die führe ich. Eigentlich sehr oft. Ich rede dann in Gedanken mit mir selber. Ob ich es so machen soll oder vielleicht doch so. Hier habe ich schon mal darüber berichtet, da man 3 Dinge von sich preisgeben musste. Ich habe schon als Kind Selbstgespräche geführt, da war es aber  mit einer imaginären Person, ich weiß nur ihren Namen nicht mehr. Manchmal merke ich das gar nicht und manchmal ertappe ich mich dabei, dass ich in Gedanken sage “jetzt mach ich folgendes oder was meinst Du?” Oh je, das ist ja richtig peinlich hier.

Was war Deine größte Jugendsünde?

Ehrlich gesagt, fällt mir jetzt gerade nichts ein. Was ist in der Jugend schon eine Sünde? Man muss doch alles ausprobieren, testen und Fehler machen, nur so kann man sich entwickeln. So spontan würde ich aber sagen, mein 1. richtiger Freund. Ich habe mir viel zu lange, viel zu viel von im gefallen lassen. Ich hätte ich klüger sein müssen, aber das ist jetzt leicht gesagt. Mit 14/15 habe ich gemeint, er ist das einzige Richtige in meinem Leben.

Freitagsfragen

Wie geht es Dir?

Mir geht es soweit gut, es gibt zur Zeit nichts, was mir große Probleme bereitet.  Bis auf die derzeitige Jahreszeit. Mich nervt dieses kalte, graue, nasse Wetter. Mir kommt es vor, als ob ich in Dunkelheit lebe, bis auf wenige helle Momente. Ich mag keine warmen Jacken und Schuhe mehr anziehen und ich will nicht ständig frieren. Ich habe mich einfach noch nicht an die Kälte gewöhnt und an die frühe Dunkelheit gewöhne ich mich nie. Dieses Jahr kommt es mir schlimmer vor, als die Letzten. An was das liegt, kann ich nicht sagen. Vielleicht, weil der Sommer nicht so toll war und ich noch nicht mit diesem abgeschlossen habe oder weil ich älter werde und Veränderungen schwerer. Leider helfen auch die Tipps gegen der Winterblues nichts.

Die Wahl der Qual: Einen Monat lang nicht waschen oder einen Monat lang kein Internet?

Oh Mann, das ist ja beides mies. Auch wenn es mir richtig, richtig schwerfällt, aber ich nehme das Internet, denn 1 Monat nicht waschen ist keine Option. Ich würde mich so unwohl fühlen, dass ich wahrscheinlich auch keine Lust auf Internet mehr hätte. Also ich springe über meinen Schatten und quäle mich durch 1 Monat ohne Internet, ohne Blog, ohne Onlineshopping. Meinen Geldbeutel würde das bestimmt gefallen. Aber wahrscheinlich würde ich dann wieder die hiesige Wirtschaft ankurbeln und mehr in den Geschäften kaufen. Ist doch auch nicht schlecht.

So das war es wieder mit den heutigen Freitagsfragen.

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende

Nicole

HexenundPrinzessinnen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: