Hexen und Prinzessinnen

Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Elsa Hexenlehrling 2

Elsa Hexenlehrling 2 – Lizenz zum Zaubern von Kaye Umansky

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Zitate, Beschreibungen und Abbildungen: arsEdition-Verlag


Vor Kurzem habe ich euch den ersten Teil von Elsa vorgestellt. Ich war begeistert von dem Buch und auch meine Große hat es mittlerweile gelesen und freute sich schon sehr auf einen weiteren Band. Die Geschichten sind witzig und auch wir Erwachsenen müssen über Elsa und Magenta lachen. Ich danke dem arsEdition-Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover ist wieder sehr schön und vor allem kindgerecht und die Kids sind sofort neugierig, was dahinter steckt.

Elsa Hexenlehrling 2 . Lizenz zum Zaubern von Kaye Umansky, übersetzt von Doris Attwood, illustriert von Ashley King

„Pech gehabt – um Frank kümmern wir uns ein andermal.“ Magenta lehnte sich im Schaukelstuhl zurück und schloss die Augen. „Gut. An die Arbeit. Wir fangen mit der Klappe-zu-Creme an. Du musst acht Unzen magischen Schnatterwurz abwiegen, zwei Prisen über deine Schulter werfen, auf dem linken Fuß hüpfen, dabei bis sieben zählen und den Rest in den Mörser füllen und zermahlen.“ Es wurde eine lange, lange Nacht. Magentas Vorstellung von Arbeit war es, im Schaukelstuhl zu lümmeln und Elsa herumzukommandieren.“ (Zitat: Buch S.76)

Klappentext:

Wo Hexe Magenta auftaucht, herrscht Chaos. Nun steckt sie in ernsthaften Schwierigkeiten: Sie hat es nicht geschafft, alle Bestellungen ihres Zaubereiversands zu bearbeiten. Die Beschwerden häufen sich, und ihre Lizenz zum Zaubern ist in Gefahr. Logisch, dass Elsa ihrer Hexenfreundin hilft. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zum Zauberer-Bazar, um die fehlenden Zutaten für die Zaubertränke zu kaufen. Allerdings weicht ihnen ein ungebetener Begleiter nicht von der Seite: Ein schlechtgelaunter Dschinn, der jeden beleidigt, der ihm über den Weg läuft. Und damit fängt das Abenteuer erst richtig an!

Elsa Hexenlehrling 2
Klappentext, Copyright by arsEdition-Verlag

Altersangabe:

9-11 Jahre (auch zum Vorlesen für jüngere Kinder geeignet)

Veröffentlichung:

Elsa Hexenlehrling 2 ist am 24.07.2019 als gebundenes Buch (160 Seiten) und als E-Book im arsEdition-Verlag erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Seite der Autorin

Homepage der Übersetzerin (leider nichts gefunden)

Seite des Illustrators

Bewertung:

Zur Altersangabe will ich sagen, dass sie relativ gut angegeben ist, allerdings kann das Buch, vorausgesetzt die Kinder können gut lesen, auch von 7/8 jährigen gelesen werden. Der Text ist leicht verständlich und kindgerecht. Ich denke das ab 9 Jahre, bezieht sich darauf, dass das Buch, doch relativ dick ist und jüngere Kinder oft noch etwas dünnere Bücher bevorzugen. Meine Große ist 8 und liebt die Geschichten. Ihr macht es aber auch nichts aus, wenn die Bücher etwas dicker sind.

Die Hexe Magenta holt in diesem Teil Elsa natürlich wieder in ihren magischen Turm. Obwohl Elsa zu Hause immer sehr viel im Laden ihres Vaters zu tun hat, sagt sie zu, denn die Hexe verspricht ihr wieder Gold und das kann die Familie sehr gut gebrauchen. Außerdem hat sie ihre neuen Freunde vermisst und freut sich sehr darauf, noch mehr Zaubersprüche zu lernen und ihre Freunde wieder zu treffen. Des Weiteren herrscht bei Magenta absolutes Chaos, denn sie hat ihren Versandhandel vernachlässigt und wer könnte da besser helfen als Elsa.

Elsa hat wieder viel Spaß. Sie befreit ungewollt, Frank, denn Dschinn aus seinem Spiegel. Dieser nervt den kompletten magischen Wald, weil er nicht gerade freundlich ist. Corbet, der Rabe macht seinem Ruf wieder alle Ehre, aber trotzdem ist er einer meiner Lieblingscharakter. Ich musste schon nach den ersten Seiten wieder lachen, denn das Buch ist einfach herzerwärmend und lustig. Ich konnte mir wieder alles sehr gut vorstellen und ich bin mir sicher, dass es auch für Kinder so ist. Auf dem Zauberbasar passieren eine Menge Dinge und am Ende ist Elsa diejenige, die das Chaos wieder in geordnete Bahnen bringt.

Neben einer tollen, lustigen und aufregenden Geschichte bekommen die Kids auch wieder einige Botschaften vermittelt. Unter anderem, dass man alles regeln kann und nur ruhig und bedacht handeln muss. Auch Zuverlässigkeit und Freundschaft hat einen hohen Stellenwert. Elsa ist zu allen freundlich und nimmt jeden, so wie er ist. Sie ist niemals beleidigend, nicht mal zu Frank, der einem wirklich den letzten Nerv rauben kann. Den Kindern wird auch gezeigt, dass man Verantwortung für sein Handeln übernehmen muss. Die Kunden erwarten von Magenta ihre Ware, diese hat aber keine Lust und lässt das Geschäft schleifen und so bekommt sie Beschwerden. Elsa hilft und erklärt ihr, warum man immer zuverlässig bei den Kunden sein muss.

Schreibstil:

Elsa Hexenlehrling 2 ist wieder sehr schön zu lesen. Ein kindgerechter und lustiger Schreibstil macht es den Kids leicht, dieses Buch zu lesen. Elsa muss man einfach gern haben und auch Magenta, obwohl sie manchmal etwas mürrisch ist, ist eine liebenswerte Hexe mit dem Herz am rechten Fleck. Die Geschichte wird in der 3. Person erzählt, was für ein Kinderbuch völlig ok ist und hier auch sehr gut umgesetzt wurde. Man erfährt über jeden etwas und im Zaubererbasar bekommt jeder seine Seiten, was sie dort so erleben.

Illustrationen

Die Zeichnungen in Elsa Hexenlehrling 2 sind schwarz-weiß, ziehen sich aber manchmal durch die kompletten Seiten, was mir sehr gut gefällt. Ansonsten unterstreichen sie dezent und perfekt das Gelesene. Denn Kinder ab 8/9 Jahren sollen sich auf den Text konzentrieren können und benötigen keine großen bunten Bilder. Die Illustrationen sind kindgerecht und regen die Fantasie noch mehr an, da sie einfach ein wenig unterstützend sind, was die Vorstellungskraft anbelangt.

Elsa Hexenlehrling 2
Illustrationen by Ashley King , Copyright: arsEdition-Verlag

Empfehlung und Fazit:

Elsa Hexenlehrling 2 kann ich allen Mädchen, evtl. auch Jungs empfehlen, die gerne magische Geschichten lesen und auch alle, die Hexen, Zauberei und ein bisschen Humor bevorzugen sind hier genau richtig. Ebenso ist es für alle Eltern, die ihre Mädels vom Lesen überzeugen wollen. Probiert es einfach mal mit Elsa, denn das Buch hat die richtige Mischung aus fantastischen, lustigen und kindlichen Elementen und ist so perfekt um ein paar schöne Lesestunden zu verbringen. Den Kindern wird bestimmt nicht langweilig.

Meine Große hat bisher nur den ersten Teil gelesen, aber wenn sie mit ihrem aktuellen Buch fertig ist, was in den Ferien irgendwie länger dauert, als gewöhnlich, will sie sofort Elsa lesen, denn sie freut sich schon sehr darauf. Ich hoffe es gibt noch viele schöne Bände von Elsa, denn die werden wir alle lesen und genießen. Eine wirklich tolle Reihe über Hexerei, verschiedene Geschöpfe, einen sprechenden, lebenden Turm, Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein.

Elsa Hexenlehrling 2

Kennt ihr die Elsa-Reihe schon? Meine Rezension zu Teil 1 findet ihr hier

Ich wünsche euch einen tollen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Kinderbuchrezension und hier könnt ihr unsere Kinderbücher kaufen.
Weitere Rezension gefunden bei Buchbahnhof.

Hexen und Prinzessinnen

 


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: