Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Ravi

Ravi der kleine Achtsamkeits-Buddha: Traumreisen für Kinder von Yvonne Mühlnikel

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar)


Heutzutage finde ich es schwer, den Kindern Achtsamkeit beizubringen. Viele Kinder sollten viel mehr auf ihr Herz hören, doch leider ist das mit Schulstress, Freizeitstress und vielen anderen Aktivitäten nicht immer möglich. Meine Kinder beschäftigen sich eigentlich schon viel selber und wenn eines davon mal ihre Ruhe braucht, kann sie in ihr Zimmer gehen und die Türe zu machen. Die Kleine macht das öfter. Die verzieht sich dann und spielt alleine mit ihren Puppen. Ganz ruhig und entspannt. Die Große kann das nicht so gut. Sie braucht immer jemanden, sonst ist ihr langweilig. Für sie sind solche Fantasiereisen perfekt und komischerweise liebt sie solche auch viel mehr, als die Kleine. Von daher habe ich mich sehr gefreut, als uns ein neues Buch mit vielen schönen Reisen erreicht hat. Ich danke der Autorin für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Ravi der kleine Achtsamkeits-Buddha: Traumreisen für Kinder von Yvonne Mühlnikel, illustriert von Olga Ferrari

„Komm kleine Sri, wir legen uns ins Heu und verreisen.“ Ravi legt sich mit Sri ganz gemütlich in seine Kuschelecke. Die kleine Katze rollt sich auf seinem Bauch zusammen. „Magst du mit uns verreisen?“, fragt Ravi dich. „Ja? Das freut mich.“ Dann such dir jetzt auch einen gemütlichen Platz und mach es dir dort so richtig schön gemütlich. Wenn du magst, hol dir ein paar Kissen, ein Kuscheltier und eine Decke dazu. Alles, was du brauchst, um dich richtig wohl zu fühlen. (Zitat: Buch S.24)

Klappentext:

Der kleine Ravi, ein Junge aus Indien, geht mit Kindern in seiner Fantasie auf die Reise. In Gedanken besucht er ferne Länder und lernt dort Menschen und Tiere kennen, die ihm helfen achtsamer mit sich und anderen zu sein, Ängste zu überstehen, Dankbarkeit zu lernen und sich selbst zu lieben, so wie er ist. Ravi ist ein glückliches, mitfühlendes und achtsames Kind. Deshalb wird er von seinen Freunden und seiner Familien auch oft liebevoll der kleine Achtsamkeits-Buddha genannt. Neben seinen Stärken hat aber auch Ravi Schwächen, Ängste und Herausforderungen, denen er sich auf seinen Reisen stellt.Kinder erhalten in diesem Buch Unterstützung und Tipps für ihren Alltag in Form von Traumreisen und Erzählungen. Zusätzlich lernen sie etwas über fremde Länder und Kulturen. Im ersten Buch reist Ravi unter anderem nach Amerika, China, Österreich und Italien. Das Buch enthält sieben Geschichten inklusive Traumreisen.

Ravi
Klappentext, Copyright: BoD-Verlag, Yvonne Mühlnikel

Altersangabe:

ab 5 Jahre

Veröffentlichung:

Ravi ist am 01.07.2019 als Taschenbuch (104 Seiten), am 04.07.2019 als gebundenes Buch (120 Seiten) und am 22.07.2019 als E-Book bei BoD erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Seite der Autorin

Facebookseite der Autorin

Seite der Illustratorin (leider nichts gefunden)

Bewertung:

Die Altersangabe ist gut angegeben. Ich finde die Geschichten perfekt für Grundschüler, da sehr viel von anderen Ländern und Sitten erzählt wird und die ganz Kleinen noch nicht soviel Verständnis dafür aufbringen können. Meine Große (8 Jahre) war begeistern von den anderen Ländern und hat im Vorfeld schon überlegt, was uns in diesem Land wohl erwartet. Die Kleine (5 Jahre) fand die Geschichten ganz nett, hatte aber nicht so großes Interesse an den Ländern. Sie hätte lieber Geschichten über Elfen und Feen gehabt. Generell ist ab 5 ganz gut, kommt natürlich auf die Interessen der Kinder an. Manche interessieren sich in diesem Alter schon für andere Länder und manche nicht.

Die einzelnen Geschichten sind in zwei Teile unterteilt. Erst gibt es eine kleine Einleitung, was Ravi heute gemacht hat und warum er heute das jeweilige Land bevorzugt. Auch wird erzählt, warum er sich jetzt eine Auszeit nimmt und auf Reisen gehen will. Manchmal braucht er einfach eine Pause, manchmal hat er zuviel arbeiten müssen und jeder wollte etwas von ihm und manchmal ist er nur neugierig auf ein bestimmtes Land, weil er davon in der Schule gehört hat. Der zweite Teil ist dann die eigentliche Fantasiereise und Ravi fragt das Kind, das zuhört persönlich, ob es denn wieder Lust hat, mit ihm die Welt zu entdecken.

Der kleine Achtsamkeitsbuddha wohnt in Indien und erzählt viel über seine Heimat. Wie es dort ist, wie er das Weihnachtsfest feiert oder wie das Schulsystem dort funktioniert. Auch über die Familie erfahren wir viel. Wie viele Mitglieder in einem Haus wohnen, wer das Familienoberhaupt ist und warum dieses eine Zitrone als Geschenk bekommt. Hier könnt ihr vielleicht schon erkennen, dass die Geschichten für Schulkinder etwas leichter zu verstehen sind und diese auch mehr damit anfangen können. Vieles haben sie schon mal in der Schule gehört und sie wissen und verstehen, dass es Länder gibt, in denen es ganz anders ist, als bei uns.

Die Kinder erleben tolle Abenteuer mit Ravi und in jeder Geschichte dürfen sie sich auch selber etwas ausdenken. Einmal werden sie gefragt, welchen Geschmack ihr Eis hatte oder welche Wünsche sie für die Waisenkinder haben, als es um die Geschenke vom Weihnachtsmann geht. Ein anderes Mal dürfen sie einem Panda einen geheimen Wunsch ins Ohr flüstern und meine Mädels haben jedes Mal wirklich schön mit gemacht. Den Wunsch haben sie mir auch nicht verraten, denn der Panda hat dies strengstens verboten. Nur geheime Wünsche, an die man selber fest glaubt, gehen in Erfüllung.

Ich fand die Geschichten sehr gelungen, denn den Kindern wird sehr gut erklärt, warum es so wichtig ist, auf sich selber zu achten. Ebenso erfahren sie, wie sie formulieren können, dass sie gerne alleine sein wollen und dass sie dies auf alle Fälle auch mal machen sollen. Auch wird ihnen nahe gebracht, dass es anderen Kindern manchmal nicht so gut geht und sie auf Hilfe angewiesen sind. Desweiteren bekommen sie Einblicke in die Tierwelt der anderen Länder. Sie lernen einige Tiere kennen, die jeder schon immer mal treffen wollte. Ravi nimmt die Kids wirklich auf tolle Reisen mit und wer hier nicht entspannt, der macht etwas falsch. Ich musste mir sogar beim Vorlesen immer alles vorstellen, zum Beispiel habe auch ich das Eis geschmeckt und den süßen Koala gesehen.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Ravi ist ruhig, entspannend und kindgerecht. Die Kinder können sich mit dem Gelesenen identifizieren und gut folgen. Es werden Themen angesprochen, die Kinder interessieren und Ravi erzählt seine Geschichten so, als wäre er ein Freund und kennt das Kind mit dem er auf Reisen geht schon lange. Das Buch wird in der 3.Person erzählt, was aber sehr gut umgesetzt wurde und man wirklich das Gefühl hat, man wird direkt angesprochen.

Ravi der kleine Achtsamkeits-Buddha: Traumreisen für Abenteurer
Prime  Preis: € 15,95 Jetzt auf Amazon kaufen Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Illustrationen

Das Geschriebene wird durch die süßen Bilder noch sehr gut unterstützt. Meine Kinder wollten nach der Fantasiereise, vorausgesetzt, sie waren nicht zu müde oder sind gar eingeschlafen, immer noch die dazu gehörigen Illustrationen sehen. Außerdem fanden wir die Tiere sehr gelungen und man konnte sich sehr gut vorstellen, wie das jeweilige Tier vor einem sitzt und redet oder erklärt was wichtig ist. Die Bilder sind zum einen kindgerecht und verspielt, zum anderen trotzdem nicht unrealistisch. Desweiteren regen sie die Fantasie der Kinder an und geben ihnen kleine Denkanstöße, sollten sie bei den Geschichten Probleme haben.

Ravi
Illustrationen by Olga Ferrari

Empfehlung und Fazit

Ravi, der kleine Achtsamkeitsbuddha kann ich allen empfehlen, die gerne mit viel Fantasie auf Reisen gehen. Ebenso auch allen Kindern, die Probleme beim Einschlafen haben. Sie werden bei den abenteuerlichen Reisen ganz bestimmt müde. Auch alle, die gerne neue Länder, Sitten und Bräuche kennen lernen wollen, sollten sich mit Ravi auf die Reise begeben, denn mit ihm lernen sie wirklich viel und dabei haben sie noch eine Menge Spaß. Ravi leitet sie gekonnt durch die Länder, aber er fragt auch immer wieder nach, ob das ok ist und am Ende bedankt er sich immer bei seiner Reisebegleitung.

Zusammenfassend haben uns die Fantasiereisen viel Spaß gemacht, sogar ich habe noch ein paar interessante Dinge erfahren und fand es schön, dass die Kinder dazu ermutigt wurden, auf sich und andere zu achten und auch etwas für die zu tun, denen es nicht so gut geht. Auch auf die Gefühle von Tieren wurde eingegangen, und dass man jedes Lebewesen gut behandeln sollte. Egal ob giftig, gefährlich oder süß. Ein tolles Buch mit schönen entspannenden Fantasiereisen für Jungs und Mädels, die den Kindern Ruhe bringen und auch noch lehrreich sind. 

Ravi

Mögen eure Kids auch gerne Traumreisen? Dann schickt sie doch mit Ravi mal auf Entdeckungstour.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Kinderbuchrezension und hier könnt ihr unsere Kinderbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: