Hexen und Prinzessinnen

Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Bittersweet always

Bittersweet Always von Ella Fields

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – © der Abbildungen, Beschreibungen und Zitate: Forever-Verlag


Das Buch ist der 2. Teil der Gray Springs University – Reihe, ich habe euch den ersten Teil bereits vorgestellt. Jeder Band ist in sich abgeschlossen, allerdings finde ich es vom Verständnis her schon von Vorteil, wenn man auch Suddenly Forbidden kennt. Ich habe schon Band 1 verschlungen und liebe den Schreibstil der Autorin. Von daher freue ich mich im September auch schon auf Teil 3, Ich danke NetGalley und dem Forever-Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover passt sehr gut zum ersten, verrät aber nichts von der Geschichte.

Bittersweet Always (Gray Spring University 2) von Ella Fields, übersetzt von Nina Bader

„In meinem Kopf wird es oft laut. Aber wenn du in meiner Nähe bist, ist es ein bisschen leiser. Erträglicher.“ Er kratzte sich die Stirn. „Ich schätze, ich versuche gerade ziemlich ungeschickt, dir zu sagen, dass ich in dich verliebt bin.“ Ich blinzelte. „Wie bitte?“ Ein Lachen erhellte sein Gesicht, als er die explosivste aller Bomben zündete. „Ich liebe dich.“ (Zitat: E-Book Pos.2920)

Klappentext:

Toby Hawthorne war ein Mysterium. Ein Rätsel, das nicht Teil meiner Pläne fürs College war.
Ich war nicht auf der Suche nach Liebe. Aber ich war auch nicht nicht auf der Suche nach Liebe. Und an diesem Ort, zwischen allen Stühlen, fand er mich.
Ich hatte keine Ahnung von den Kämpfen, die er jeden Tagen austrug, und verliebte mich Hals über Kopf. Als ich es herausfand, war es zu spät. Weil ich alles wollte. Jedes zerbrochene verlorene Teil von ihm.
Ich wusste, dass ich ihn nicht heilen konnte. Ich konnte ihn nur lieben. Aber ich hätte wissen müssen, dass Liebe nicht genug ist.

Veröffentlichung:

Bittersweet Always ist am 01.07.2019 als E-Book im Forever-Verlag erschienen. Am 13.09.2019 erscheint das Taschenbuch (424 Seiten).

Seite des Verlags – zum Buch

Seite der Autorin

Facebookseite der Autorin

Seite der Übersetzerin (leider nichts gefunden)

Bewertung:

Wer bereits Teil eins gelesen hat, der weiß, dass sich die Protagonisten Pippa und Toby bereits dort kennen und lieben gelernt haben. Bittersweet Always beginnt demnach in der Mitte von Teil 1. Es wird nochmal genau aus Sicht der beiden Protagonisten beschrieben, wie sie sich das erste Mal begegnet sind und warum sie so fasziniert voneinander waren. Mich hat das am Anfang etwas irritiert, denn auf einmal waren Quinn und Daisy kein Paar mehr, sondern standen wieder ziemlich am Anfang ihrer Reise. Aber nach ein paar Seiten war es mir schon klar, dass hier nochmal die erste Zeit zwischen Pippa und Toby erzählt wird. Außerdem war es schön nochmal mit den Protagonisten des ersten Teils mit zu fiebern.

Bittersweet Always hat mich genauso in den Bann gezogen, wie der Vorgängerband. Zwar anders, denn er handelte von einem sehr brisanten Thema. In Suddenly Forbidden ging es um die erste Liebe und die stand absolut im Vordergrund. In diesem Buch ging es um das Leben, um Depressionen und wie man selber oder als Partner damit umgehen kann. Toby und Pippa scheinen nach außen hin frisch verliebt und perfekt, aber da steckt so viel mehr dahinter. Toby leidet seit seiner Kindheit an Depressionen und Angstzuständen, er verabscheut Medikamente und kommt so durch den Tag. Sein Traum, Profi – Footballspieler zu werden, zerplatzt als er seine Wut zum 2. Mal nicht im Zaum halten kann. Als er Pippa kennen lernt, glaubt er, dass er es schaffen kann, denn sie gibt ihm Ruhe und vertreibt die Bilder in seinem Kopf. Doch dann sieht er seine Mutter wieder und alles kommt anders, als man denkt.

Ich habe wirklich mit beiden mit gelitten. Ich konnte Pippa verstehen und habe mich immer wieder in ihre Lage versetzt. Ist die Liebe so stark, um das durch zu stehen? Sie ist noch so jung und wurde bereits in ihrer Kindheit mit dem Thema konfrontiert, aber ich glaube, sie wusste immer, dass Toby der „Eine“ ist. Ich konnte aber auch Toby verstehen, als er sich nicht mehr meldete. Ein Mensch wie er, muss mit sich im Einklang sein und ich denke jede Ablenkung oder jeder Vorwurf könnte seine Genesung aufhalten und das wollte er nicht. Für sich, für seine Familie und vor allem für Pippa. Ob sie es beide schaffen, ein Leben zu leben, dass für sie und für ihn lebenswert ist, müsst ihr natürlich selber lesen.

Protagonisten:

Pippa ist lustig und sehr herzlich. Sie steht für ihre Freunde ein und sie war mir schon im ersten Teil sehr sympathisch. Daisy wäre verloren gewesen ohne ihre Freundin. Sie hat für Toby gekämpft, hat ihm Chancen gegeben, doch irgendwann war ihr Kraft verbraucht und ich konnte sie verstehen. Natürlich haderte sie damit, sich mit jemanden wie Toby einzulassen, denn Depressionen verschwinden nicht einfach so und sie können jederzeit wieder kommen. Sie wusste einfach nicht, ob sie stark genug dafür ist. Doch ich denke, die wahre Liebe lässt uns manchmal nicht rational denken. Man hört auf sein Herz und das ist meistens auch gut so, denn sonst würden viele ihr Glück verpassen.

Toby weiß, wie man Spaß hat und er ist ein Charmeur. Ich glaube, ich hätte mich auch von ihm einlullen lassen, denn er weiß was er tut. Allerdings zeigt er kaum jemanden sein wahres Ich, außer Pippa irgendwann und das fand ich sehr rührend. Er hat eine sehr innige Beziehung zu seinem Vater und dieser ist der einzige Mensch, den er nicht von sich stößt, wenn es ihm schlecht geht. Dafür habe ich ihn sehr bewundert, denn oft lassen sich junge Menschen nicht so viel von ihren Eltern sagen. Toby kann sich glücklich schätzen so einen Vater zu haben. Für Pippa ist er bereit sein Leben zu ändern, sie zu überzeugen, doch es ist einiges passiert und fast scheint es so, als wäre es zu spät.

Schreibstil: 

Bittersweet Always ist leicht und flüssig zu lesen. Man fliegt nur so über die Zeilen, denn der Schreibstil der Autorin ist einnehmend, berührend, aber auch humorvoll und witzig. Man kann sich die Szenen jederzeit vorstellen und hat das Gefühl selber dabei zu sein. Das war schon im ersten Teil so und der zweite steht dem in nichts nach. Das Buch wird abwechselnd aus Pippas und Tobys Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt, was sowieso immer am besten ist. So kann man beide Protagonisten kennen lernen und verstehen und es ist einfacher, sich ein eigenes Bild zu machen.

Bittersweet Always: Roman (Gray Springs University, Band 2)
Prime Preis: € 12,99 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

Bittersweet always kann ich allen empfehlen, die gerne dramatische Liebesgeschichten, Young und New Adult lesen. Das Buch spielt sich auf dem College ab und die Charaktere sind somit jünger. Alle die bereits Suddenly Forbidden gelesen haben, sollten auch diesen Teil lesen, denn er ist genauso gut. Zwar etwas anders, weil es sich um ein sehr schwieriges Thema handelt, aber trotzdem kommt die Liebe nicht zu kurz. Ich empfehle auch beim ersten Teil anzufangen, denn so hat man einfach einen besseren Überblick. Wer aber genau dieses Buch lesen will, kann es natürlich auch ohne Vorkenntnisse.

Ich gebe Bittersweet always 5+ von 5 Sterne, 

weil ich Geschichte verschlungen habe, weil sie mich berührt hat, weil ich finde, dass die Autorin sehr gut an das Thema Depressionen heran gegangen ist. Das Buch soll jedem Mut machen, der selber betroffen ist und aufzeigen, dass es immer, irgendwie einen Ausweg gibt. Es wird nicht alles perfekt, aber besser und jeder hat es verdient glücklich zu sein. Eine tolle Geschichte über Familie, Freundschaft, innere Zerrissenheit, den Mut, neu anzufangen und sich so zu akzeptieren, wie man ist und über die wahre Liebe, die einem die Augen öffnen kann und trotzdem manchmal weit weg ist.

Bittersweet always

Kennt ihr die Reihe schon?

Hier könnt ihr Teil 1 kaufen und meine Rezension lesen.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

 

 

 

2 Kommentare

  1. Hallöchen,
    ich glaube, mich hätte es auch ziemlich irritiert, wenn das Buch auf einmal in der Vergangenheit wieder anfängt. Meistens rechnet man ja eher damit, dass die Geschichte weitergeht, aber insgesamt klingt das ja nach einem tollen Buch 🙂

    Schönen Start in die neue Woche!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: