Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

180 Seconds

180 Seconds – und meine Welt ist deine von Jessica Park

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Zitate und Beschreibungen: LYX-Verlag


Wollt ihr eine außergewöhnliche Geschichte? Eine, wie ihr sie noch nie gelesen habt? Dann müsst ihr dieses Buch lesen. Ich habe mir nicht zu viel aber auch nicht zu wenig erwartet und ich bin total überwältigt worden. Dieses Buch ist einfach anders und hat es verdient gelesen zu werden. Es ist bittersüß, traurig, fröhlich und noch vieles mehr. Ich danke dem LYX-Verlag und NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover finde ich sehr schön, wie eigentlich alle in dem Stil.

180 Seconds – und meine Welt ist deine von Jessica Park, übersetzt von Hannah Brosch

„Hundertacht Sekunden. Die Offenheit in seiner Haltung, seine Bereitschaft, so präsent zu sein, irgendeine Art von Austausch zu wollen, ist stärker als ich. Aber er hat keine Ahnung, worum er mich da bittet und was er finden wird. Meine Einstellung schlägt um. Du willst also spielen?, fordere ich ihn heraus. Du willst mich für irgend so ein Seminarprojekt oder was auch immer das hier ist benutzen? Du willst in meinem Kopf sehen? Na schön. Du machst dir kein Bild davon wie verkorkst ich bin. Nur zu. Erstick daran wie ich. Ich trete hinter meinen Mauern hervor.“

Klappentext (Amazon)

Nachdem sie als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde, glaubt Allison nicht mehr daran, dass irgendetwas im Leben von Dauer ist. Sie verbringt ihre Zeit am College zurückgezogen und meidet den Kontakt zu anderen. Das ändert sich, als sie zufällig Teil eines sozialen Experiments wird: 180 Sekunden soll sie Augenkontakt mit einem Fremden halten. Doch weder sie noch Esben, der Social-Media-Star, der ihr gegenübersitzt, rechnen damit, dass dies ihr Leben für immer verändert …

Veröffentlichung:

180 Seconds ist am 20.12.2019 als E-Book, Hörbuch und Broschur (384 Seiten) im LYX-Verlag erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Seite der Autorin

Facebookseite der Autorin

Seite der Übersetzerin

Bewertung:

Im Vorfeld habe ich schon einiges über das Buch gelesen. Es gab Meinungen von absolut Top bis zu, ich habe mir mehr erwartet. Von daher war ich auf alles gefasst, aber nicht auf so eine Geschichte. Ich muss fast nie weinen bei einem Buch. Natürlich berühren mich Geschichten oder ich habe auch mal nen Kloß im Hals, aber bei diesem Buch musste ich mir die Tränen wirklich verkneifen. Ich weiß eigentlich gar nicht warum? Keiner der beiden Protas stirbt, aber dafür jemand anders und das hat mich einfach so berührt. Die Macht der Freundschaft und die Kraft von so vielen Menschen, die bereit sind zu helfen.

Die Geschichte mag etwas schräg sein und ich habe in einer Bewertung gelesen, dass sie nicht realistisch ist, zumindest was das Ende anbelangt. Mag sein, dass es so nicht passieren wird. Aber wer weiß das schon. Wir alle wissen, was die Sozialen Medien alles erreichen können, warum dann nicht auch so etwas. Ich glaube an die Menschen, ich glaube auch an das Gute und dass viele in solch einer Situation helfen würden, wenn sie nur davon erfahren. Natürlich gibt es immer Hater und solche, die sich darüber lustig machen, aber die Mehrheit wäre berührt von einem Menschen wie Esben und von einer Geschichte, wie sie Allison und Esben erfahren haben.

Dieses Buch zeigt, dass die Menschen es wert sind, an sie zu glauben. Vor allem Personen wie Allison hat den Glauben aufgegeben, aber sie beginnt wieder zu vertrauen und sich der Welt und ihrem Umfeld zu öffnen. Sie lernt endlich das Gefühl kennen, wie es ist, jemanden zu vertrauen. Denn was wäre, wenn wir nicht vertrauen könnten. Es gäbe keine Freundschaften, ja nicht mal Bekanntschaften, denn jeder könnte ja was böses im Schilde führen oder es nicht ehrlich meinen. Es gibt das Urvertrauen und das hat Allison nie gelernt. Sie kennt nur das absolute Vertrauen zu ihrer besten Freundin Steffi und das hat ihr bisher immer genügt. Solange, bis sie 180 Sekunden Blickkontakt zu Esben halten musste und dann war alles anders…..

Protagonisten:

Allison lernt man kennen als Einzelgängerin. Eine junge Frau, die nicht weiß, wo sie hingehört und auch, wenn sie es will, ihre Gefühle nicht offen darlegen kann. Im Laufe der Geschichte ändert sich ihre Einstellung, ihre Art zu leben und ihre Art auf andere Menschen zu zugehen. Was 180 Sekunden ausmachen können, nicht wahr? Ich weiß nicht, ob es wirklich so ist, wenn man diese Zeit einem Fremden gegenübersitzt, aber möglich ist das schon. Sieht man wirklich so viele Gefühlsregungen in seinem Gegenüber. Wahrscheinlich können das nicht alle, aber Allison konnte es und es hat ihr Leben verändert.

Esben ist ja eigentlich ein Traummann. Aber ganz ehrlich, wer nennt seinen Buchcharakter so? Ein furchtbarer Name an den ich mich erst einmal gewöhnen musste und ich muss zugeben, wenn die Geschichte nicht so toll gewesen wäre, hätte mich der Name mehr gestört. Diesen Namen bringe ich einfach nicht in Einklang mit diesem tollen Menschen. Aber toll er ist er auf alle Fälle. Am Anfang glaubt man noch, er tut all die Dinge um bekannt zu werden, aber dem ist nicht so. Er tut es, um zu helfen und das rechne ich ihm wirklich hoch an. Auch er hat Geheimnisse und Gründe, warum er das macht. Diese machen ihn aber noch sympathischer. Obwohl er wirklich sehr selbstbewusst ist, gibt es auch bei einem Esben noch Dinge, die ihn nervös machen. Vor allem in Sache Liebe.

Schreibstil:

180 Seconds ist sehr flüssig zu lesen. Die Autorin schafft es, dass man das ganze Buch hindurch wissen möchte, was als nächstes passiert. Obwohl es eher ein braves Buch ist, ohne heiße Szenen oder ähnliches, hatte ich nicht das Gefühl, dass es vielleicht zu jugendlich war. Es wurden einige wichtige Themen angesprochen und das macht die Geschichte besonders. Auch bildlich war alles sehr gut beschrieben und die Charaktere waren gut ausgearbeitet, so dass man sich gut in beide hinein versetzen konnte. Das Buch wird aus Allisons Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt, was hier sehr schön war. Kapitel aus Esbens Sicht gab es nicht, aber die haben hier auch nicht gefehlt, denn auch so, lernte man ihn sehr gut kennen.

180 Seconds - Und meine Welt ist deine
Prime Preis: € 12,90 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

180 Seconds kann ich allen empfehlen, die mal eine etwas andere Geschichte lesen wollen. Alle die Handlungen mögen, die sich von der Masse abheben, sind hier genau richtig. Ebenso diejenigen, die gerne sehr emotionale Liebesgeschichten mögen und welche mit Dramatik, sollten dieses Buch lesen. Aber haltet Taschentücher bereit, denn es gibt einen Abschnitt, der wirklich ans Herz geht und der mich nicht mehr so schnell los gelassen hat.

Ich gebe 180 Seconds, 5+ von 5 Sterne, 

weil ich das Buch verschlungen haben, weil es mehr war, wie ich erwartet habe und die Geschichte für mich einfach genial ist. Ich mochte die Protagonisten und ebenso die Nebencharaktere. Auch die Handlung und der Aufbau waren genau meines. Dieses Buch kommt auf alle Fälle, auf die Liste meiner Lieblingsbücher, denn eines wie dieses habe ich noch nie gelesen. Eine tolle Geschichte über eine schmerzliche Vergangenheit, Veränderungen, Vertrauen, Freundschaft, Verlust, Trauer und die Liebe, die einem manchmal zu einem neuen Menschen macht und helfen kann, wieder vertrauen zu können. Wenn das Urvertrauen fehlt, muss man andere Wege finden um glücklich zu sein.

180 Seconds

Habt ihr schon von dem Buch gehört?

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher kaufen.

Weitere Meinungen:
Federundeselsohr
Books like Soulmate
Nordlicht liest
Nora von Erotik Geschichten

LYX Challenge


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

7 Kommentare

  1. Hallo Nicole, „du machst mich schwach“ 😀 Aber ich danke dir dafür und weißt du was? Dieses Mal wurde es das Hörbuch, da ich ja auch bei Audible ein Abo habe 😉 Ich habe gelesen, dass du dir die Tränen verkneifen musstest. Damit hattest du mich direkt überzeugt, dann ist das Buch einfach ein Muss für mich. Ich freue mich drauf und danke dir für die Rezension.
    LG, Catrin.

    1. Oh ja ein Hörbuch ist doch auch mal etwas. Ich muss schon lachen, wenn ich sehe, dass du meine Rezis kommentierst 🙂 Bin gespannt, was du sagst. Schönen Abend und LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: