Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Rosa Räuberprinzessin

Rosa Räuberprinzessin Band 1 von Annette Roeder

*beinhaltet Affiliate Links – kostenloses Rezensionsexemplar vom Verlag – © der Abbildungen, Zitate und Beschreibungen: cbj-Verlag


Heute gibt es mal wieder ein tolles Kinderbuch, das ich euch vorstellen möchte. Eine wirklich lustige, gelungene Geschichte für kleine und größere Mädels, die ein wenig an Pippi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga erinnert. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase hatten wir wirklich Spaß mit Rosa und ihren Streichen und haben uns oftmals köstlich amüsiert. Danke an das Bloggerportal und den cbj-Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover alleine macht schon Lust auf mehr und ich war wirklich gespannt, was es mit Esel Einhorn auf sich hat.

Rosa Räuberprinzessin Band 1 von Annette Roeder, illustriert von Katrin Engelking

„Rosa hockt sich auf den Balken des Gatters. Manchmal denk ich, Mama hätte lieber noch einen vierten Jungen gehabt. Und kein Mädchen. Aber was soll ich tun? Ich kann meine Eltern leider nicht umtauschen!“ Warum eigentlich nicht? „Hä?“ Eine Prinzessin sagt nicht Hä, sondern wie bitte. Esel Einhorn kann ganz schön pingelig sein. „Also wie bitte?“, wiederholt Rosa. In sieben Jahren hat deine Mutter nichts über guten Geschmack gelernt. Höchste Zeit, uns passende Eltern zu suchen!“ (Zitat: Buch S. 63)

Klappentext:

Rosa ist fröhlich, frech und mutig, meist in Latzhosen unterwegs und klettert gerne auf die höchsten Bäume. Aber viel lieber als die Hosen ihrer drei Brüder aufzutragen, hätte sie gern ein rosa Rüschenkleid und ein Krönchen – wie eine Prinzessin! Doch die kleine Farm ihrer Eltern im Grillenwinkel ist kein Schloss, und rosa sind dort nur die Ferkel im Stall. Ein Glück, daß Rosa ihren Esel hat! Der ist nämlich in Wahrheit ein Einhorn, kann sprechen und hat viele gute Ideen. Manchmal sogar zu gute… Ob die beiden es gemeinsam schaffen, dass aus Rosa doch noch eine echte Prinzessin wird?

Rosa Räuberprinzessin
©cbj-Verlag

Veröffentlichung:

Rosa Räuberprinzessin ist am 23.07.2018, als E-Book, gebundene Ausgabe (176 Seiten), Hörbuch und Audio CD im cbj-Verlag, erschienen

Seite des Verlags – zum Buch

Info zur Autorin

Seite der Illustratorin

Altersangabe:

Rosa Räuberprinzessin ist für Mädchen ab 6 Jahren empfohlen

Bewertung:

Wie immer gehe ich zuerst auf die Altersangabe ein. ab 6 Jahren finde ich gut angegeben. Für meine kleine Tochter (fast 5) war der Inhalt und die Zusammenhänge etwas schwer zu verstehen. Sie hatte zwar Spaß an Rosas Vorliebe für die Farbe Rosa und an Esel Einhorn, aber so richtig verstanden hat sie die Geschichte nicht. Meine Große (7 Jahre) hingegen verstand die Geschichte sehr gut und hat auch Fragen gestellt, wenn sie etwas nicht verstanden hat. Das Buch kann locker von Mädchen bis 9 Jahre gelesen werden, da es wirklich gar nicht so einfach zu verstehen ist mit den ganzen Ortsnamen und Personen, die darin vorkommen.

Das Buch ist in 4 Geschichten unterteilt, die jeweils relativ kurze, aber mehrere Kapitel enthalten. So kann man es sehr gut als Gute-Nacht-Geschichte vorlesen. Wir haben immer zwischen 1 und 3 Kapitel gelesen. Je nachdem wie lange sie waren bzw. wie spät es war. Die erste Geschichte erzählt davon, wie Rosa zu ihrem Esel Einhorn gekommen ist. Ich war wirklich gespannt darauf, was es mit dem Esel auf sich hat und der Verlauf hat mir gut gefallen.

Allerdings muss ich zur ersten Geschichte sagen, dass sie etwas verwirrend ist. Bei dieser haben meine Kinder überhaupt nicht aufgepasst und ich musste manche Absätze auch nochmal lesen, weil sie tatsächlich kompliziert waren. Es wurden die ganzen Ortsnamen, wie Undingen, das zu Hause von Rosa, der Grillenwinkel einfach so erwähnt und Kinder können damit überhaupt nichts anfangen, zumal ich beim Lesen wahrscheinlich auch nicht so flüssig gelesen habe, da ich mir oft dachte, „was ist denn das?“ Erst nach und nach hat man diese komischen Namen und Personen zuordnen können und durch die Wiederholungen auch verstanden.

Leider ging dadurch die eigentliche Geschichte über Esel Einhorn und seine besondere Freundschaft zu Rosa ein wenig unter, was ich sehr schade fand, denn der Esel ist ja das Highlight an der ganzen Geschichte. Allerdings ist der weitere Verlauf viel besser und nach diesen kurzen Startschwierigkeiten hat uns Rosa wirklich Spaß gemacht. Meine Große meinte am Anfang: „das ist aber langweilig“, was aber eher dem mangelnden Verständnis zuzuordnen war. Im weiteren Verlauf meinte sie aber, dass sie auch gerne den 2. Band haben möchte, wenn der erscheint.

Rosa ist wirklich ein Wirbelwind und ihr fallen lauter lustige Dinge ein. Wobei diese Streiche eher liebenswürdig sind, weil sie dabei meistens jemandem helfen will. Einmal ihrer besten Freundin Irmela und ihrem Vater, einmal auch sich selber, damit sie zum Geburtstag ihr gewünschtes Prinzessinnenkleid bekommt. Esel Einhorn hilft ihr und ist immer treu an ihrer Seite und oftmals hat er die besten oder verrücktesten Ideen, je nachdem wie man es sieht.

Ob das Buch pädagogisch wertvoll ist, bleibt dahin gestellt, allerdings war Pippi Langstrumpf auch nicht unbedingt das beste Beispiel für ein anständiges Kind und trotzdem wurde sie von allen geliebt. Von daher finde ich Rosa wirklich unterhaltsam und den Kindern wird Freundschaft, Tierliebe und Familienzusammenhalt vermittelt näher gebracht. Rosa hat eine tolle Familie, zwar ein wenig anders und ein wenig verrückt, aber trotzdem toll. Von daher kann ich Rosa Räuberprinzessin wirklich mit gutem Gewissen allen Mädels ab 6/7 Jahren empfehlen.

Illustrationen:

Die Bilder haben mir sehr gut gefallen. Rosa wird genauso dargestellt, wie man sie sich vorstellt. Frech, witzig, mutig, einfach ein Wirbelwind. Auch sind die Illustrationen schön bunt und im Vordergrund steht immer Rosas Vorliebe für die Farbe Rosa. Auch Esel Einhorn ist witzig dargestellt und meine Kleine wollte die Bilder immer alle ganz genau ansehen.

Rosa Räuberprinzessin
cbj-Verlag ©

Schreibstil:

Rosa Räuberprinzessin ist anfänglich etwas schwer zu lesen. Für Erstleser ist es wahrscheinlich erst einmal ziemlich verwirrend und ich weiß nicht ob meine Tochter, wenn sie das Buch selber gelesen hätte, weiter gekommen wäre. Ich glaube eher nicht. Aber nach der ersten Geschichte lässt sich das Buch flüssig lesen. Rosa Räuberprinzessin wird aus Rosas Sicht in der 3. Person erzählt, was für ein Kinderbuch völlig in Ordnung ist. Bis auf ein paar schwere Begriffe, ist das Buch kindgerecht und lustig und bringt auch uns Erwachsene zum Schmunzeln.

Empfehlung:

Wie bereits oben geschrieben, kann ich Rosa Räuberprinzessin mit guten Gewissen empfehlen. Alle Mädels ab 6/7 Jahren werden die kleine Rosa und ihren Esel lieben, vor allem solche, die selber gerne einmal eine Prinzessin wären. Zum selber lesen ist es noch etwas schwer in dem Alter, aber ich denke ab Ende 2. Klasse, Anfang 3. müsste das schon klappen, vielleicht mit ein wenig Hilfe.

Rosa Räuberprinzessin (Die Rosa Räuberprinzessin-Reihe, Band 1)
Prime Preis: € 15,00 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Fazit:

Ein tolles Buch für kleine und größere Mädels, die Prinzessinnen genauso lieben, wie Streiche und Einhörner. Eine Geschichte über Freundschaft, Mut, die beste Freundin, Familie, Geschwisterzusammenhalt, Nächstenliebe, Wünsche und rosa Träume, die nicht immer alle in Erfüllung gehen.

Rosa Räuberprinzessin
© cbj-Verlag

Kennt ihr Rosa schon? Nein, dann wird es aber Zeit.

Ich wünsche euch einen tollen Tag.

Hier geht es zu meiner letzten Kinderbuchrezension und hier könnte ihr shoppen.

Nicole

Logo


*Wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet der Artikel nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: