Hexen und Prinzessinnen

Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Linus und Fridolin

Linus und Fridolin von Katharina Lankers

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar)


Die Autorin schreibt normalerweise Bücher für Erwachsene. Da ihr Sohn nicht gerne las, dachte sie sich, sie schreibt ihm eine Geschichte. Ist doch toll, wenn einem die Mutter eine eigene Geschichte schreiben kann und noch toller ist es, dass wir alle nun das Buch auch lesen dürfen, denn die Geschichte ist wirklich süß und ich kann mir schon vorstellen, dass sie ihren Sohn so zum Lesen animieren konnte. Ich danke der Autorin für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover finde ich sehr passend und es sagt schon eine Menge über den Inhalt aus.

Linus und Fridolin von Katharina Lankers

„Bitte mach mir heute zwei Schulbrote!“,  bat Linus seine Mutter am nächsten Morgen. Und am übernächsten und über-übernächsten Morgen auch. Jede Nacht wachte Linus auf, wenn die anderen schliefen. Dann schlich er nach unten und legte sein übrig gebliebenes Schulbrot auf die Terrasse. Und jedes Mal legte er noch ein paar andere Leckereien aus der Küche dazu: Ein Stück Apfel, eine Möhre, ein paar Butterkekse eine Scheibe Käse. Er musste gar nicht mehr lange warten, bis der Waschbär kam.“ (Zitat: Buch S.15)

Klappentext:

Linus ist neun Jahre alt und geht in die dritte Klasse. Bis auf gelegentlichen Ärger in der Schule und seine große Schwester, die ihn manchmal ganz schön nervt, gibt es wenig Aufregung in seinem Leben. Aber eines Nachts wird alles anders: Linus entdeckt auf der Terrasse einen Waschbären, der bald sehr zutraulich wird. Doch was, wenn die Mutter ihn mit seinem kleinen Freund erwischt? Kann Linus sein Geheimnis für sich behalten?
Die Geschichte von Linus und Fridolin ist in sich abgeschlossen. Wer mehr über die beiden lesen möchte, kann sich auf zwei Folgebände freuen.

Linus und Fridolin
Klappentext, Copyright by BoD-Verlag und Katharina Lankers

Altersangabe:

8-12 Jahre

Veröffentlichung:

Linus und Fridolin ist am 31.05.2019 als E-Book und Taschenbuch (64 Seiten) bei BoD erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Seite der Autorin

Facebookseite der Autorin

Bewertung:

Zuerst komme ich wieder zur Altersangabe. Für Kinder, die das Buch selber lesen wollen, ist die Altersangabe gut angegeben. Ab 8 können sie dem Text schon gut folgen und die Geschichte verstehen. Das Buch eignet sich auch sehr gut zum Vorlesen, was ich gemacht habe, damit die Kleine auch etwas davon hat. Hier würde ich sagen, ab 5/6 Jahre können die Kinder den Inhalt verstehen und finden die Geschichte über den kleinen Waschbären auch äußerst süß. Meine Kleine passt nur bei Geschichten auf, die sie auch wirklich interessieren, ganz anders als die Große, der konnte ich früher alles vorlesen, Hauptsache es wird gelesen. Aber Linus und Fridolin hat sogar Madame 2 interessiert und sie hat mich sogar ein paar mal was gefragt, was nicht so oft vorkommt.

Die Geschichte ist eher ruhig gehalten und überzeugt nicht durch Spannung oder Action. Genau sowenig durch großartige Ereignisse, sondern sie erzählt einfach aus dem Leben. Zugegebenermaßen läuft einem nicht jeden Tag ein Waschbär über den Weg und trotzdem macht Linus keinen großen Wirbel. Er verbringt seine Zeit zu Hause und wartet bis Fridolin wieder auftaucht. Einzig und allein, dass ein neunjähriger Junge kaum mehr Schlaf bekommt und ständig müde zur Schule geht, ist Aufregung genug. Linus sieht das aber selber ein und versucht Mittagsschlaf zu halten, was aber fast nie funktioniert.

Desweiteren will Linus unbedingt geheim halten, dass er einen neuen Freund hat, allerdings fällt ihm das schwer, da er ein schlechtes Gewissen hat, weil er seine Mama ein paar Mal anlügen muss. Das gefällt ihm eigentlich gar nicht und so beschließt er wenigstens seiner Freundin von Fridolin zu erzählen. Er wusste überhaupt nicht, dass es so eine Erleichterung schaffen kann, wenn man endlich ehrlich ist und so erfahren auch noch andere Kinder davon. Die größeren glauben ihm nicht und nennen ihn einen Lügner und so kommt es zu einer Auseinandersetzung. Am Ende ist es doch soweit, dass Mama alles erfährt und sie reagiert ganz anders als gedacht.

Uns hat die Geschichte wirklich gut gefallen. Es ist jetzt nicht so, dass man nicht mehr aufhören kann oder sofort wissen muss, wie es weitergeht. Eher wird hier ein ganz normaler Alltag beschrieben, wie ihn Kinder jeden Tag haben, bis auf die Ausnahme, dass irgendwann Fridolin auftaucht und alle Gewohnheiten, die Linus kennt, über Bord wirft. Kinder müssen sich mit Veränderungen auseinandersetzen, auch müssen sie entscheiden, wem man Geheimnisse anvertrauen kann und ob es sich lohnt zu schummeln. Sie sollen merken, dass sie uns Eltern alles erzählen können, auch wenn es um einen Waschbären geht. Linus hat in kurzer Zeit eine Menge gelernt und er wird sich das nächste Mal genau überlegen ob er nicht sofort mit der Sprache herausrückt und sich einiges an Ärger, Bauchschmerzen und schlechtes Gewissen erspart.

Illustrationen:

Die Bilder sind in schwarz-weiß gehalten und stehen nicht im Vordergrund, was für ein Buch für Schulkinder natürlich genauso sein soll. Trotzdem unterstreichen sie das Gelesene und sorgen für Abwechslung während des Lesens. Vor allem Kinder, die nicht so gerne lesen, brauchen diese Abwechslung dringend, da sie so das Gefühl haben, viel schneller fertig zu werden. Für solche Kinder sind Bilder ein „Muss“, aber auch für alle anderen eine willkommene Abwechslung. Die Illustrationen in Linus und Fridolin wurden von der Autorin selber gezeichnet und sind wirklich sehr gut gelungen.

Linus und Fridolin
Illustrationen by Katharina Lankers
Schreibstil: 

Linus und Fridolin ist leicht und flüssig zu lesen, auch für Kinder trifft dies zu. Das Geschriebene ist kindgerecht und einfach und der Inhalt kann von Kindern sehr gut aufgenommen werden. Auch die Beschreibungen von Fridolin fand ich sehr schön, man konnte das weiche Fell schon fast fühlen und auch die Szenen, in denen er nach Essen in Linus´ Schubladen sucht, fand ich sehr schön und bildlich beschrieben. Das Buch wird aus Linus Sicht in der 3. Person erzählt, was hier gut gepasst hat und für ein Kinderbuch immer angebracht ist.

Linus und Fridolin
Linus und Fridolin
von BoD - Books on Demand
Preis: € 5,00 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung und Fazit:

Linus und Fridolin kann ich allen Kindern empfehlen, die gerne Geschichten über Tiere lesen, denn Tierliebhaber muss man schon sein, damit man sich mit einem Waschbären anfreunden kann. Desweiteren gefällt die Geschichte Jungs und Mädels, wobei ich glaube, dass sie im Vordergrund für Jungs geschrieben ist, aber meinen beiden Mädels hat sie durchaus gefallen. Alle Eltern, die neuen Stoff zum Vorlesen brauchen, können das Buch getrost kaufen, denn es ist eine tolle Vorlesegeschichte.

Ich finde Linus und Fridolin eine gelungene Erzählung und uns hat sie Spaß gemacht. Ich bin schon gespannt auf weitere Bände und freue mich zu erfahren wie es mit den beiden weitergeht, denn Fridolin ist wirklich zum knuddeln und einen Waschbären als Freund zu haben ist schon etwas ganz besonderes. Eine tolle Geschichte über Geheimnisse, neue Freundschaft, Alltag, Lügen, schlechtes Gewissen und den Mut, doch noch die Wahrheit zu sagen. 

Linus und Fridolin

Habt ihr schon von dem Buch gehört?

Ich wünsche euch einen schönen Tag

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Kinderbuchrezension und hier könnt ihr unsere Kinderbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

2 Kommentare

  1. Hallo Nicole,
    das könnte ich meinem kleinen Bruder mal schenken. Der ist nun auch 11 Jahre alt, aber er liest so ziemlich gar nichts, was er nicht lesen muss. Mal schauen, ob er sich dafür interessiert.

    Schönen Start in die neue Woche!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: