Hexen und Prinzessinnen

Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Das Vermächtnis der Engelssteine

Das Vermächtnis der Engelssteine: Blutopal von Saskia Louis

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Zitate und Beschreibungen: Eisermann-Verlag


Der Titel ist schon etwas älter, doch ich wusste gar nicht, dass die Autorin auch eine Fantasy-Reihe geschrieben hat. Von daher war ich wirklich gespannt, denn ihr Humor zusammen mit Fantasy, das kann nur gut sein. Und genauso war es auch. Liebe Saskia, solltest du dies hier lesen, warum hast du mir nicht gesagt, dass du so eine tolle Fantasy-Reihe ins Leben gerufen hast. Ich hätte sie schon viel eher gelesen. Ich danke dem Eisermann-Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover finde ich sehr schön und es macht Lust auf mehr.

Das Vermächtnis der Engelssteine: Blutopal von Saskia Louis

„Ich glaube, ich verstehe jetzt, warum du bist, wie du bist“, stellte er mit einem Lächeln fest und trank einen Schluck Wasser. „Ach?“ Ich hob die Augenbrauen. „Wie bin ich denn?“ „Sehr lebendig“, stellte er grinsend fest. „Ich glaube, ich habe noch nie jemanden erlebt, der zu allem eine Meinung hat und auch nicht davor zurückschreckt, sie allen mitzuteilen.“ Ich lehnte mich in meinem Stuhl zurück und verschränkte die Arme. „Ist das gut oder schlecht?“ (Zitat: E-Book Pos.3016/3020)

Klappentext:

Ihren achtzehnten Geburtstag hat sich Ella irgendwie anders vorgestellt.
Ein bisschen mehr Luftballons, ein bisschen weniger Menschen die sie umbringen wollen. Der düstere Kerl, der ihr Leben rettet, ist zwar ganz süß, aber auch äußerst unhöflich – außerdem behauptet er, er sei ein Todesengel. Als er ihr auch noch weismachen will, dass sie der letzte Halbengel ist und als Einzige die Auslöschung der Menschheit verhindern kann, wächst ihr alles über den Kopf.
Wem soll sie vertrauen, wenn ihr ganzes Leben eine Lüge zu sein scheint?

Veröffentlichung:

Das Vermächtnis der Engelssteine ist am 28.02.2017 als E-Book und Taschenbuch (400 Seiten) im Eisermann-Verlag erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Seite der Autorin

Facebookseite der Autorin

Bewertung:

Normales Mädchen trifft auch faszinierenden Typen, Engel, Geheimnisse und eine kleine Romanze. Wie ihr wisst, ist das genau Meines und so habe ich diesen ersten Teil natürlich verschlungen. Der Klappentext hält, was er verspricht und ich war von Anfang an gespannt, vernarrt und verliebt in die Geschichte. Ich konnte sie nicht mehr weglegen, denn ich war genauso neugierig wie Ella, was es mit Gabe und seinen Mitstreitern auf sich hat. Ella, das normale Mädchen, die gerade ihr Abitur in der Tasche hat und mit ihrer Freundin die Welt erkunden wollte. Für sie verändert sich das Leben von heute auf morgen. Alles, was sie bisher glaubte zu wissen ist nicht mehr wichtig, und sogar das Wissen über ihre Familie ändert sich auf einen Schlag.

Mir tat sie schon sehr leid, wobei sie natürlich mit Schlagfertigkeit und Witz gesegnet ist. Was ja anders nicht zu erwarten war, wenn man andere Bücher der Autorin kennt. Während man Mitleid hat, muss man zu gleichen Zeit auch wieder lachen, da Ella kein Blatt vor den Mund nimmt und ausspricht was sie denkt. Ich liebe die Art, wie sie mit Gabe spricht, vor dem alle Respekt haben und ich glaube Gabe liebt es auch, wie sie mit ihm spricht, denn das ist er nicht gewohnt. Die beiden sind wie Feuer und Wasser und trotzdem kann man das Kribbeln spüren. Die Funken sprühen nur so, manchmal vor Wut und manchmal wegen der Anziehungskraft, die zwischen den beiden herrscht.

Ich habe schon einige Engelsromane gelesen, aber so wie sie hier dargestellt werden, hatte ich sie noch nie. Die Autorin hat eine eigene Welt erschaffen, allerdings in unserer Welt und die Engel werden von den Menschen nicht als diese wahrgenommen. Es gibt auch zwei Arten, genauer genommen sogar drei und Ella ist eine von ihnen, allerdings ist sie wichtiger, als jeder andere. Sie muss beschützt werden, denn nur so kann die Welt vor einer bösen Macht gerettet werden. Ich weiß, das hört sich alles so an, als ob wir es schon hunderte Male gelesen hätten. So ist es aber nicht. Wenn Romane gut geschrieben sind, dann können sie immer wieder nach einem bekannten Schema ablaufen, denn was zählt ist die Ausarbeitung und die Ideen, die jede dieser Geschichten einzigartig macht. Außerdem könnte ich tausende in dieser Art lesen und sie würden mir nicht langweilig werden.

Protagonisten:

Ella ist eigentlich ein ganz normales Mädchen, dass endlich 18 geworden ist und sich auf ihr Leben freut. Sie hat eine beste Freundin, mit der sie Pläne hat und eine Mutter, sowie einen Stiefvater, die sie lieben. Sie hat ganz normale Teenagerprobleme, hasst ihren Ex-Freund und arbeitet nebenbei in einem Burgerrestaurant. Ich mochte sie von Anfang an, ich mochte die normale Ella und noch mehr mochte ich die Ella, die alles andere als normal war. Sie wusste sich durchzusetzen und trieb einige Leute in den Wahnsinn. Ihr loses Mundwerk könnte ihr auch mal zum Verhängnis werden, aber ich denke, jeder sieht, dass sie liebenswürdig ist und ein große Herz hat. Auch Gabe, der es aber wahrscheinlich nicht zugeben würde.

Gabriel bzw. Gabe ist heiß. Ich konnte ihn mir sehr gut vorstellen, wie ihn alle anschmachten und jeder Respekt vor ihm hat. Auch ihn mochte ich sofort, denn obwohl er etwas ruppig ist, merkt man, dass er in seinem Inneren ein gutes Herz hat. Gabe hat Familiengeheimnisse, die ihm wohl auch zu schaffen machen und die er versucht, mit seiner etwas coolen Art, zu überspielen. Eigentlich hat er einen Narren an Ella gefressen. Auch wenn er das niemals zugeben würde. Dafür ist er zu stolz und sein Ansehen würde es ihm verbieten. Aber ich bin mir sicher, dass uns Gabe in den weiteren Teilen noch viel mehr an sich teilhaben lässt, wie bisher.

Schreibstil: 

Das Vermächtnis der Engelssteine ist leicht und flüssig zu lesen. Wie bereits oben geschrieben, liebe ich den Schreibstil der Autorin. Ihr leicht sarkastischer und trockener Humor kann einen, ist die Szene auch noch so ernst, zum Schmunzeln bringen. Es ist nie kitschig oder ultraspassig, sondern einfach immer angemessen. Sie weiß genau, wie sie es machen muss, damit es nicht zu viel oder zu wenig Humor ist und immer genau an den richtigen Stellen. Das Buch ist aus Ellas Sicht, in der Ich-Perspektive geschrieben, was hier perfekt ist. Es wären zwar ein paar Kapitel aus Gabes Sicht schön gewesen, aber wahrscheinlich hätte man dann einige Geheimnisse mehr lüften müssen.

Das Vermächtnis der Engelssteine: Blutopal
Das Vermächtnis der Engelssteine: Blutopal
von Eisermann Verlag (Nova MD)
Prime Preis: € 12,90 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

Ich kann das Vermächtnis der Engelssteine allen empfehlen, die gerne Fantasy lesen. Auch Romantasyfans kommen nicht zu kurz. Liebhaber von Geschichten über Engel und andere Geschöpfe sind hier genau richtig, denn Engel gibt es in diesem Buch genug. Auch diejenigen, die gerne trockenen Humor bei den Protagonisten mögen, wird die Geschichte gefallen. Natürlich zählt es wohl eher zu den Jugendromanen, aber das tut nichts zur Sache. Ich bekommen von solchen Geschichten nicht genug.

Ich gebe, das Vermächtnis der Engelssteine: Blutopal 5+ von 5 Sterne,

weil ich die Geschichte fast in einem Rutsch ausgelesen und die Protagonisten in mein Herz geschlossen habe. Weil ich die Handlung und die Idee hinter der Reihe grandios finde und weil es eigentlich viel zu wenig Engelsromane in der Art gibt. Das Ende dieses ersten Teils ist sehr gemein und ich bin schon so gespannt wie es weitergeht. Eine tolle Geschichte über Engel, Veränderungen, Schicksal, Freundschaft und die Liebe, die zwar langsam kommt, sich aber nicht verheimlichen lässt.

das Vermächtnis der Engelssteine

Mögt ihr Romane über Engel? Dann müsst ihr auf alle Fälle diese Reihe lesen.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher lesen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: