Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Recognition Award

Blogger Recognition Award

Nach dem Liebster Award und dem Mystery Blogger Award gibt es heute wieder einen Award von mir. Den Blogger Recognition Award. Wieder ein Award, der gar keine Award ist. Aber alle dieser Awards dienen ja der besseren Vernetzung von Bloggern und vor allem zur Bekanntmachung von noch kleineren Blogs. Ich finde schon alleine aus diesem Grund haben alle ihre Daseinsberechtigung.

Recognition Award

Blogger Recognition Award

Nominiert von:

Ich wurde nominiert von der lieben Sabrina mit ihrem Blog kunterbunt, ein netter Blog einer Mama, die gerne und viel testet und uns an ihren Ergebnissen teilhaben lässt. An dieser Stelle, bedanke ich mich herzlich für die Nominierung.

Die Regeln des Blogger Recognition Award:

-Bedanke dich bei demjenigen, der dich nominiert hat und verlinke ihn.

-Schreiben einen Beitrag, um deinen Award zu präsentieren.

-Erzähle kurz, wie du mit dem Bloggen angefangen hast.

-Gib zwei Ratschläge für neue Blogger.

-Nominiere 15 andere Blogger für den Award.

-Kommentiere auf den nominierten Blogs, lass die jeweiligen Personen wissen, dass du sie nominiert hast, und verlinke deinen Beitrag zum Award.

Erzähle kurz, wie du mit dem Bloggen angefangen hast:

Ja, wie habe ich mit dem Bloggen angefangen? Eigentlich war es eine Kurzschlussreaktion. Mich haben Blogs schon immer interessiert. Ich habe gerne und oft Blogs gelesen und dachte mir immer „das würde ich auch gerne mal machen“. Als ich im März einen Bericht über Blogger im TV gesehen habe, sagte ich zu meinem Mann, „ich mach das jetzt auch mal“. Er meinte „ja mach das, das kannst du bestimmt“.

Danach habe ich tagelang im Internet recherchiert, wie man das überhaupt macht. Zwischendurch war meine Motivation mal wieder weg, weil ich so viele Dinge über Blogs gelesen habe, die man beachten muss. Datenschutz, Impressum, Kennzeichnung usw. Ich dachte „ne das ist mir alles Zuviel“. Am nächsten Tag habe ich wieder gesucht und mich bei WordPress.com registriert um das einfach mal zu versuchen bzw. um mir einen Überblick zu verschaffen. Ich habe alles noch auf privat gestellt und angefangen einen Blog zu erstellen und dann, wieder nach ein paar Tagen meinen ersten Beitrag auf öffentlich gestellt.

Tja, und so ging es dann los……

Zwei Ratschläge für neue Blogger:

Hm, kann ich schon Ratschläge geben. Ich bin ja auch noch nicht so lange dabei. Ich versuch es mal.

Mein 1.Ratschlag:

Mach einfach……nachdem du dich eingelesen hast und nachdem du dir im Klaren darüber geworden bist, was man alles beachten muss, solltest Du einfach loslegen. Aber eines muss Dir klar sein: Deine Identität ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr privat. Du brauchst ein Impressum, auch wenn dein Blog nicht gewerblich ist und das bedeutet, jeder kann sehen, wer und wo du bist. Wenn du das nicht willst, dann darfst du keinen Blog erstellen. Vergiss die Datenschutzerklärung nicht. Es gibt viele Seiten, wo du dir diese kostenlos mit Quellenangabe erstellen kannst. Hier und hier.

Mein 2.Ratschlag:

Folge anderen Blogs, kommentiere und like, so werden andere Blogger auf dich aufmerksam und liken und folgen evtl. zurück. Aber erhoffe dir am Anfang nicht zu viel. Es gibt nicht viele Leser und wenn dann nur Freunde und Familie und ein paar vereinzelte, die dich zufällig finden. Bei mir hat es ca. 3 Monate gedauert, bis ich ein paar wenige Stammleser gefunden habe. Dann werden es nach und nach mehr. Also Geduld ist angesagt, auch wenn es schwer fällt.

Auch solltest du nicht mit der Absicht, Geld zu verdienen, einen Blog erstellen, denn dann wirst du enttäuscht werden. Ich bekam nach 6 Monaten erste Anfragen, aus den meisten wurde aber nichts. Ich habe dann vorsorglich mal ein Kleingewerbe angemeldet und mich bei den Affiliate Seiten angemeldet. Viele bezahlte Beiträge hatte ich noch nicht. Seitdem mein Blog umgezogen ist, kommt kaum mehr eine Anfrage. Mir ist es aber egal. Ich schreibe gerne, auch ohne Kooperationen und ich bin mir sicher, dass irgendwann die Anfragen wieder kommen und dann nehme ich die an, die ich mag und die zu mir passen. Ich mache keine, nur um Geld zu verdienen.

Nominierungen für den Blogger Recognition Award:

Ich werde keine 15 Blogs nominieren, denn das ist mir definitiv zu viel, da müsste ich wahllos nominieren und das will ich nicht.

Our Booktastic Blog

Impressions of life

LinnisLeben

Gemüseliebelei

In Liebe Mami

Mom´s Favorites and More

Wunschkindwege

Zwischen Windeln und Wahnsinn

So das war es. Das alles sind Blogs, die ich gerne lese. Es gibt noch so viele mehr und wenn noch jemand mitmachen will, dann trage ich euch gerne nach, denn meine 15 sind ja noch nicht voll.

Ich freue mich auf tolle Beiträge von euch.

Schönen Tag und viel Spaß beim Schreiben.

Nicole

Recognition Award

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • alle Cookies zulassen - um meine Seite am Laufen zu halten, setze ich Google Anatlytics ein, auch Werbebanner werden angezeigt. Du kannst deine Auswahl jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen. :
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies. Diese Seite wird teilweise durch Werbung finanziert. Diese Werbebanner setzen Trackingcookies. Ebenso wird Google Analytics verwendet um eine Statistik zu erstellen - Datenschutzerklärung
  • nur notwendige Cookies zulassen (möglicherweise wird die Seite nicht richtig angezeigt):
    Es werden keine Tracking Cookies zugelassen, nur technisch notwendige Cookies

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung

Zurück

%d Bloggern gefällt das: