Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

Back to us

Back to us von Morgane Moncomble

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Zitate und Beschreibungen: LYX-Verlag


Wenn man sich schon im Kindesalter kennenlernt und nie vergisst, dann kann das nur etwas Besonderes sein. Auch wenn es ungeklärte Geheimnisse gibt und Zweifel an der Schuld, so sind Aaron und Fleur einfach füreinander bestimmt. Eine Geschichte, die ans Herz geht und die auch zeigt, was passiert, wenn man traumatische Ereignisse nicht aufarbeitet. Ich danke dem LYX-Verlag und NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover sieht nett aus und gefällt mir sehr gut.

Back to us von Morgane Moncomble

Wieder und wieder sage ich ihren Namen und küsse ihre Nase, ihre Wangen, ihre Stirn und ihren Mund. „Ich liebe dich.“ Sofort öffnet sie die Augen, in denen Tränen schwimmen. ich wische sie mit meinem Daumen ab, aber sofort kommen neue, um sie zu ersetzen. „Weißt du, wie lange ich dich schon liebe?“ Ein Herzschlag. „Schon immer.“ Ich lächle sie an, und endlich fließen auch meine Tränen ganz von selbst. (E-Book Pos. 4541)

Klappentext:

Als Kinder haben sich Aaron und Fleur geschworen, einander ewig zu lieben – bis ihnen das Leben einen grausamen Strich durch die Rechnung machte und sie von einem Tag auf den anderen trennte. Nun, sechzehn Jahre später, stehen sie sich erneut gegenüber – und Fleur erkennt den Jungen, der ihr an seinem achten Geburtstag ihren ersten Kuss gab, nicht wieder. Aaron ist kühl und abweisend, in seinem Leben zählt nichts anderes als sein Job. Für Fleur, die jegliches Vertrauen in sich selbst und ihre Fähigkeiten als Autorin verloren hat, fühlt es sich an, als hätten sie die Rollen getauscht. Und doch stürmen die Gefühle von damals augenblicklich wieder auf sie ein. Nur dass Aaron sich an keines der Versprechen, die sie sich einst gegeben haben, zu erinnern scheint ….

Veröffentlichung:

Back to us ist am 26.03.2021 als Broschur (496 Seiten) und E-Book im LYX-Verlag erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Facebookseite der Autorin

Bewertung: 

Diese Geschichte geht unter die Haut. Sie regt zum Nachdenken an und sie zeigt, was Liebe ausmachen kann. Fleur und Aaron kennen sich seit Kindesalter. Sie war ein lustiges, kluges Mädchen und er ein Junge, der anders war und keine Freunde hatte. Doch dann kam Fleur und hat ihm gezeigt, was richtige Freundschaft bedeutet und er hat es angenommen. Doch ein Nachmittag kann alles verändern. Er kann Freunde auseinanderreißen und Eltern zu Lügnern machen. Aaron war der Leidtragende und erst im Erwachsenenalter konnte er die Auswirkungen davon spüren. Seine Erinnerungen waren tief vergraben in seinem Inneren und das führte dazu, dass er immer mehr vergaß und Alpträume hatte. Nur Fleur konnte ihn da wieder herausholen, aber dazu musste er sich erst einmal öffnen.

Back to us ist sehr dick und manchmal hat man das Gefühl es zieht sich etwas, aber wenn man über die Geschichte nachdenkt, dann hat sie diese Seiten gebraucht um zu Ende erzählt werden zu können. Denn es passiert viel und Fleur und Aaron müssen erst einmal wieder zueinander finden. Schon das alleine dauert lange. Außerdem sind die beiden keine Kinder mehr und habe schon ihr eigenes Leben. Des Weiteren weiß Aaron anfänglich gar nicht, wer Fleur ist und somit wird es richtig spannend, wie und wann er es wohl herausfinden wird. Das Geheimnis, warum Aaron solche Probleme mit seinem Gedächtnis hat, erfährt man erst ziemlich am Ende und das macht die ganze Story nochmal interessanter. Zwar hat man ein paar Vermutungen, aber so genau kann man es nicht benennen.

Protagonisten:

Fleur ist eine Frohnatur. Immer fröhlich und hilfsbereit. Sie strahlt Wärme aus und in ihrer Nähe fühlt man sich einfach wohl. Auch wenn ihr Leben nicht ganz so verläuft, wie sie es sich gewünscht hat, ist sie doch guter Dinge. Ihre Probleme hat sie eigentlich nur sich selber zu verdanken, denn sie macht sich kleiner, als sie in Wirklichkeit ist und stellt ihr Talent als nicht besonders dar. In Wirklichkeit hat sie aber viel Talent und macht ihre Sache großartig. Fleur zaubert den Menschen ein Lächeln ins Gesicht und wird von allen gemocht und das ist schon eine Gabe, die nicht jeder vorweisen kann.

Aaron ist genau das Gegenteil. Nicht sehr gesellig, mürrisch und karriereorientiert. Er zaubert niemanden ein Lächeln aufs Gesicht und das ist sehr schade, denn es steckt mehr in ihm. Doch seit seiner Kindheit ist er es gewohnt, dass er als eigenartig abgestempelt wird und deshalb hat er es vorgezogen sich auf seine Arbeit zu konzentrieren und nicht auf das Zwischenmenschliche. Doch Fleur verändert alles. Sie bringt ihn zum Nachdenken, sie weckt Erinnerungen und macht ihn, in manchen Situationen sogar redseliger. Aaron muss seine Dämonen hinter sich lassen, um ein glückliches Leben führen zu können. Allerdings muss er dafür erst einmal sein eigenes Geheimnis kennen, das tief in ihm lauert und von seinen Eltern verheimlicht wurde.

Schreibstil:

Back to us ist leicht und flüssig zu lesen. Man kommt gut durch das Buch und es wird, trotz der vielen Seiten, eigentlich nicht langweilig. Manchmal hat man das Gefühl, dass es so kommen könnte, aber wie bereits oben erwähnt, braucht die Geschichte einfach Zeit und viele Seiten. Fleur und Aaron sind vielfältig und interessant. Ihr Leben kann man nicht in einem kurzen Buch beschreiben. Außerdem gibt es auch immer wieder Rückblicke in ihre gemeinsame Kindheit. Die Geschichte wird abwechselnd aus Fleurs und Aarons Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt, was ich sowieso immer mag. Ich persönlich schaffe es dadurch am besten, mich in die Protagonisten hineinzuversetzen.

Empfehlung:

Back to us kann ich allen empfehlen, die gerne tiefgründige Liebesgeschichten lesen. Hier werden sehr viele Themen angesprochen, die jeden von uns treffen könnten. Außerdem geht es in dem Buch indirekt um K-Dramen. Ich persönlich kenne diese nicht und habe auch noch keines gesehen, aber Fans von solchen Dramen dürften die Geschichte auch mögen. Aber man muss sie nicht kennen und mögen, um das Buch gut zu finden. Des Weiteren kommen alle auf ihre Kosten, die gerne spannende Bücher mit Geheimnissen mögen, denn hier gibt es einige.

Ich gebe Back to us, 5 von 5 Sterne, 

weil ich die Protagonisten sehr gerne mochte. Die herzliche Fleur und den verschlossenen Aaron muss man einfach ins Herz schließen. Auch hat mir der Inhalt sehr gut gefallen. Eine Liebesgeschichte, auf den ersten Blick, wie viele andere, nicht besonders tiefgründig. Auf den zweiten Blick aber genau das Gegenteil, denn es geht hier um Selbstfindung, traumatische Erlebnisse, Erfahrungen in der Kindheit und Vorurteilen. Gut gefallen hat mir auch, dass Fleur, zwei Papas hatte und keine Mutter. Das war hier so selbstverständlich und das sollte es auch im wahren Leben sein. Denn zwei Männer oder auch zwei Frauen können Kinder genauso gut großziehen, wie ein Mann und eine Frau.

Back to us

Ist das Buch auch eines für euch?

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension.

Logo


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung. 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: