Mamablog, Bücher, Fashion und das Leben

The Light in us

The Light in us von Emma Scott

*beinhaltet Affiliate Links – Buchwerbung (kostenloses Rezensionsexemplar) – ©der Abbildungen, Beschreibungen und Zitate: LYX-Verlag


Beinahe hätte ich dieses Buch übersehen und das wäre wirklich eine Schande gewesen. Es ist eines meiner Highlights des Jahres und diese Geschichte geht so unter die Haut, dass man sie so schnell nicht mehr vergisst. Bereits All In von der Autorin konnte mich letztes Jahr überzeugen und zählte ebenfalls zu den besten Büchern, aber dieses war erwachsener und auf eine andere Art und Weise emotional. Ich danke dem LYX-Verlag und NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar. Das Cover ist schlicht, aber wunderschön und gefällt mir richtig gut.

The Light in us von Emma Scott, übersetzt von Inka Marter

„Nein, so ist das nicht“. sagte ich. Eigentlich wollte ich sagen, wir sind nicht so. Noah und ich waren wie Planeten, die um dieselbe Sonne kreisten: Unsere Flugbahn war ähnlich, aber unsere Wege kreuzten sich nur sehr sporadisch. „Außerdem würde er mich nie in Betracht ziehen.“ „Wie um alles in der Welt willst du das wissen?“ „Er ist früher mit Supermodels ausgegangen, Mel!“ (Zitat: E-Book Pos.1453)

Klappentext:

Charlotte Conroy stand am Anfang einer großen Karriere als Geigerin, doch dann zerbrach ihr Leben und die Musik in ihr verstummte. Aus Geldnot nimmt sie den Job als Assistentin für einen jungen Mann an, der sein Augenlicht bei einem Unfall verloren hat. Noah Lake war Fotograf und Extremsportler, immer auf der Jagd nach dem nächsten Adrenalinrausch. Nun stößt er alle Menschen von sich, unfähig, sein Schicksal anzunehmen. Doch Charlotte ist entschlossen, ihm zu beweisen, dass das Leben noch so viel mehr zu bieten hat …

Veröffentlichung:

The Light in us ist am 30.08.19 als E-Book, Hörbuch und Broschur (416 Seiten) im LYX-Verlag erschienen.

Seite des Verlags – zum Buch

Facebookseite der Autorin

Seite der Übersetzerin (leider nichts gefunden)

Bewertung:

Wenn ihr ein ganzes halbes Jahr liebt, dann müsst ihr unbedingt the Light in us lesen, denn es hat mich sofort an diese Geschichte erinnert. Natürlich ist sie eigenständig, nicht kopiert oder einfach umgeschrieben. Sie ist einzigartig und perfekt so wie sie ist und trotzdem hat sie etwas mit dem Bestseller gemein. Es geht um Akzeptanz einer Behinderung und statt sich mit einem Ultimatum, das den Tod bedeutet, auseinandersetzen zu müssen, geht es hier darum, sich ein neues Leben aufzubauen. Noah muss mit seiner Blindheit leben und wäre Charlotte nicht gewesen, dann würde sein Leben jetzt anders aussehen.

Doch der Weg zu diesem Ziel ist so emotional, dass ich schon am Anfang hätte weinen können. Das liegt natürlich vor allem an dem herausragendem Schreibstil der Autorin, denn ihre Geschichten lebt man, die liest man nicht. Ich kann gut in Geschichten eintauchen, aber selten so sehr und mit so viel Gefühl wie in ihre. Wenn ich schreibe, dass man glaubt, man ist selber dabei, dann ist es nicht gut genug ausgedrückt, denn das Gefühl habe ich oft. In ihren Geschichten versinkt man und möchte nicht mehr aus diesem Rausch auftauchen. Ich bin jedes Mal traurig, wenn ihre Bücher zu Ende gehen und wünschte mir, es gäbe mehr von dieser Geschichte.

Bei the Light in us gibt es tatsächlich mehr, denn es gibt noch eine kurze Novelle. Wenn ihr nicht genug von Charlotte und Noah habt und wissen wollt, wie es mit beiden weitergeht bzw. was Noah auf seinem Selbstfindungs-Trip erlebt hat, dann lest you are my light, denn wenn man eins an dem Buch bemängeln kann, dann das, das Ende etwas schnell geht, aber das macht die Kurzgeschichte wieder wett. Sie beantwortet all die Fragen, die nicht beantwortet wurden, und vor allem gibt es den Epilog, der mir bei, the Light in us, gefehlt hat. Dort gibt es auch einen, aber er beinhaltet nicht das, was ich mir gewünscht habe. Jetzt weiß ich auch warum und zum Glück bin ich zufällig noch auf die Novelle gestoßen.

You are my Light: Die Novella zu "The Light in Us (Light-in-us-Reihe)

Es geht in diesem Buch nicht nur um Noah, sondern auch um Charlotte, denn auch sie trauert. Um ihren Verlust und um ihre Musik, die sie nicht wiederfindet und nur Noah dringt in dieser Sache zu ihr durch. Sie helfen sich wohl gegenseitig und für beide steht einiges auf dem Spiel. Doch das Licht ist Charlotte, denn ohne sie, wäre für Noah die Dunkelheit einfach dunkel und mit Charlotte sieht er die Grautöne und Abstufungen, die es in einem Leben in Dunkelheit gibt. Sie ist sein Licht, er ist ihr Fels und so ergänzen sie sich perfekt. Doch Noah will wieder selbständig sein und so trifft er eine Entscheidung, die beide zu tiefst verletzt.

Protagonisten:

Charlotte ist toll. Sie hat ein riesiges Herz und soviel Liebe in sich. Doch leider ist ihr Leben getrübt, denn sie muss einen schweren Verlust verkraften und dabei hat sie die Musik verloren. Sie spielt die Noten, aber ihr fehlt die Leidenschaft, die sie immer gefühlt hat. Als sie durch Zufall einen neuen Job bei Noah bekommt, kommt ihre Leidenschaft nach und nach zurück und mit ihr auch die Liebe zu Noah, doch dieser ist weit entfernt davon, noch Liebe empfinden zu können. Allerdings gibt Charlotte nicht auf und lockt ihren neuen Arbeitgeber Stück für Stück an die Oberfläche, wo er wieder versuchen kann, ein neues Leben zu beginnen.

Noah konnte ich mir so gut vorstellen. Irgendwie habe ich seinen Schmerz gefühlt. Ab und zu habe ich die Augen zu gemacht, um zu sehen, was er sieht, nämlich nichts. Ich habe versucht mir vorzustellen, wie es ihm dabei geht und wahrscheinlich konnte ich es nicht annähernd, aber trotzdem hat es sich schrecklich angefühlt. Mir war er auf alle Fälle sympathisch, auch wenn er nicht unbedingt ein Sonnenschein war. Seine Launen waren schon übel, aber ich konnte es ihm nicht verübeln und ich glaube nicht, dass es anderen besser gehen würde. Zumal sein bisheriges Leben ein Abenteuer war. Er war niemals ohne Adrenalin und ständig auf Reisen. Doch durch Charlotte lernt er zu sehen, nicht mit den Augen, sondern mit dem Herzen und begibt sich für sie auf eine gefährliche Mission.

Schreibstil:

The Light in us ist einfach grandios. Ich habe oben schon einiges zum Schreibstil erwähnt, aber ich kann es nicht oft genug machen. Ihr Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen und doch so emotional, wie es nicht viele sind. Man schwebt mit den Protagonisten durch das Buch und hat das Gefühl, die Trauer und den Schmerz der beiden übernehmen zu müssen. Auch die Novelle ist so geschrieben und ich kann nur nochmal sagen, lest auch diese, denn ihr erfahrt noch so viel über Noah und vor allem erfahrt ihr, wie es Charlotte und Noah in den weiteren Jahren ergeht.

The Light in us ist abwechselnd aus Noahs und Charlottes Sicht, in der Ich-Perspektive geschrieben, was natürlich immer perfekt ist. Vor allem bei dieser Geschichte hätte ich es mir gar nicht anders vorstellen können. Denn man kann sie nur fühlen, wenn man beide Seiten kennt und beide Protagonisten auf die gleiche Weise kennen lernt.

The Light in Us (Light-in-us-Reihe, Band 1)
Prime  Preis: € 12,90 Jetzt auf Amazon kaufen Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Empfehlung:

The Light in us kann ich allen empfehlen, die ein Buch fühlen wollen und nicht nur lesen. Alle, die ein ganzes halbes Jahr mögen und All in, werden diese Geschichte lieben. Der Vorteil zu ein ganzes halbes Jahr ist, dass der erste Kuss nicht so lange auf sich warten lässt und dass es niemals zu spät ist, um zu kämpfen, denn Noah hängt doch irgendwie an seinem Leben. Auch alle, die gerne dramatische Liebesgeschichten mögen, sind hier genau richtig.

Ich gebe The Light in us, 5+ von 5 Sterne, 

weil es auf alle Fälle zu meinen Jahreshighligts zählt, weil der Schreibstil der Autorin einfach umwerfend ist und weil ich traurig war, als das Buch zu Ende ging. Ich glaubte, dass ich mich von guten Freunden verabschieden muss. Kennt ihr das Gefühl? Ich kann einfach nur sagen, lest es und überlegt nicht, denn es ist fabelhaft. Eine grandiose Geschichte über Schmerz, Verlust, Trauer, unbändige Wut, zweite Chancen und die Liebe, mit der ein Blinder sehen kann und die das Licht ersetzt. Eine Liebe, die rettet, verändert und das Leben wieder lebenswert macht.

The Light in us

Mögt ihr die Bücher der Autorin auch so gerne?

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Nicole

Hier geht es zu meiner letzten Rezension und hier könnt ihr meine Lieblingsbücher kaufen.

Hexen und Prinzessinnen


*wenn ihr über die Affiliate Links etwas kauft, erhalte ich eine kleine Provision. Euch kostet das Produkt nicht mehr. Vielen Dank für die Unterstützung.

4 Kommentare

  1. Guten Morgen, liebe Nicole,
    jetzt machst du mir aber richtig Lust auf das Buch. Ich habe es mir bereits für mein letztes Audible Guthaben gekauft und es wartet auch schon auf meinem Smartphone darauf, gehört zu werden. Ich muss allerdings gestehen, dass ich mich bisher nicht rangetraut habe, denn ich liebe die „All in-Dilogie“ von Emma Scott so sehr, dass ich Angst hatte, dass das Buch da nicht heran reichen kann. So wie du schwärmst brauche ich mir da wohl aber keine Sorgen zu machen.
    Sobald ich den Roman von Petra Hülsmann zuende gehört habe werde ich damit anfangen. Danke fürs neugierig machen!
    LG
    Yvonne

    1. Hall Yvonne, oh ja, dieses Buch ist traumhaft, du darfst es dir ruhig anhören, wobei ich mir gar nicht vorstellen kann, mir diese Buch anzuhören. Ich glaube, lesen ist noch viel besser. Aber auf jeden Fall wirst du nicht enttäuscht sein, vorausgesetzt die Sprecherin hat eine angenehme Stimme. Ich wünsche dir einen tollen Start in die neue Woche. LG Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: