Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Freitagsfragen

heute sind es Sonntagsfragen 29.10.2017

Brüllmausblog hat uns doch nicht vergessen und heute gibt es statt Freitagsfragen – Sonntagsfragen. Hauptsache Fragen.

UND LOS GEHT´S:

Welches Buch, welcher Film, welche Serie, welche Musik hat oder haben Dich in jungen Jahren begleitet und geprägt?

Also Musik, war es ganz klar Michael Jackson, ich war sehr lange Fan und habe 2 Konzerte besucht und später war es dann Nirvana & Co. Filme gibt es mehrere. Auf jeden Fall gehört Dirty Dancing, Christiane F. – wir Kinder vom Bahnhof Zoo, La Boum (da war ich noch ganz jung) dazu. Serien weiß ich jetzt gar nicht so. So richtig prägende habe ich mir in jungen Jahren gar nicht angesehen bzw. mir fällt sie nicht ein. Eine die mich heute noch begleitet ist Sex and the City, aber bei dieser Serie war ich schon etwas älter.

Kannst Du über Dich selbst lachen?

Ach ja, das kann ich schon, glaube ich. Kommt ganz darauf an. Aber im Großen und Ganzen, nehme ich mich nicht so ernst.

Würdest Du gerne viel Höhepunkte erleben, auch wenn das hieße, dass Du ebenso viele Tiefpunkte durchleben müsstest.

Ehrlich gesagt, NEIN. Ich will nicht soviel Tiefpunkte wie Höhepunkte haben. Da bleibe ich einfach zufrieden ohne großartige Höhepunkte, dann bleiben auch die Tiefpunkte aus.

Die Wahl der Qual: Nach Eiern stinken, wenn Du rülpst oder eine gut sichtbare grüne Wolke erscheinen, wenn Du furzt?

Pfui, beides ekelig, aber ich nehme die grüne Wolke, denn das macht man ja nicht in der Öffentlichkeit und kann meist vermieden werden. Das Rülpsen eher nicht. Nicht auszudenken, wenn man Abends mit mehreren Leuten weggeht und durch div. kohlensäurehaltige Getränke, leise rülpsen muss und alles stinkt nach faule Eier. Ne, ne die grüne Wolke ist besser.

So das war es wieder.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend

Nicole

LogoColorNoText

 

4 Kommentare

  1. Ich muss sagen, dass ich schon auch an faule Eier gedacht habe, aber es lieber weglassen wollte und sehen, ob es anderen auch so geht. 😛
    Nirvana war auch für mich ganz groß, Michael Jackson eine Zeit lang, aber Fan war ich von ihm nicht. Ein paar Lieder fand ich cool, aber das ganz heimlich, denn irgendwie war er zu „uncool“, um ihn offen zu mögen bei uns. 😀 Wie albern!
    Sex and the City. Man, wie ich es vermisse manchmal. Einfach nur Glotze an und berieseln lassen und dabei lachen oder mitweinen. War schon gut.

über deinen Kommentar freue ich mich

%d Bloggern gefällt das: