Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

Freitagsfragen

Freitagsfragen 10.11.2017

Natürlich gibt es auch heute wieder die Freitagsfragen von Bruellmaus.

Ich liebe es, diese Fragen zu beantworten und freue mich jeden Freitag darauf.

In welchen Punkten gleichst Du Deinen Eltern?

Puh das ist schwierig. Ich denke in puncto Geld, bin ich eher wie mein Vater. Meine Mama ist ein Sparfuchs und kennt sich bestens mit dem Thema Finanzen aus. Sie hat auch immer etwas auf der Seite, damit einfach in Notfällen was da ist. Ich gebe eher alles aus, was ich habe und denke mir, na ja wird schon gehen. Mein Papa war früher genauso. Von meiner Mutter habe ich eher das Gewissenhafte, ich vergesse nichts, kann mich an alles erinnern, habe alles im Griff und verliere den Überblick nur ganz selten. Meine Mutter ist auch so bzw. war so. Schön langsam wird sie etwas schusseliger (Sorry Mama falls Du das wieder liest 🙂 ).

Kannst Du gut vorlesen?

Ja das kann ich schon. Manchmal ertappe ich mich dabei, dass ich bei meinen Kindern das Gelesene etwas runter leiere. Das passiert aber eigentlich nur wenn ich die Geschichte selber gar nicht mag oder wenn wir sehr spät dran sind mit dem „ins-Bett-gehen“ oder wenn ich dieses Buch/Geschichte schon zum 100sten Mal lese.

Welche Tageszeit ist Dir am liebsten?

Keine Ahnung, ich finde jede Tageszeit hat was. Kommt immer darauf an, was man tut. Früher mochte ich am liebsten die Abende, weil dann die Arbeitszeit vorbei ist, man weggehen kann oder einfach entspannen. Heute ist das nicht immer so. Jetzt mag ich auch gerne die Vormittage, wenn ich frei habe und schon früh los fahre, damit ich alles erledigen kann. Irgendwie ist der Tag dann länger.

Die Wahl der Qual: Würdest Du lieber 4 Jahre lang ins Gefängnis gehen für etwas, das Du nicht getan hast oder mit etwas Schlimmen davonkommen, jedoch immer mit der Angst leben, dass Du erwischt wirst?

Da nehme ich ganz klar die 2. Variante. Ich hocke mich doch nicht 4 Jahre unschuldig ins Gefängnis. Da bin ich lieber auf der Flucht bzw. lebe in Angst, doch noch erwischt zu werden. Denn vielleicht bleibt meine Tat ja unentdeckt und ich habe Glück, dann ist alles gut, aber nach 4 Jahren Gefängnis ist man wahrscheinlich nicht mehr der Mensch, der man vorher war. Das prägt bestimmt und ich weiß nicht, ob immer zum Guten.

 

So das war es wieder. Vielen Dank für die tollen Freitagsfragen, Nickel von Brüllmaus.

Allen noch einen schönen Tag. Vielleicht haben ja einige heute Abend auch den St.Martin Umzug mit ihren Kids. Meine Kleine ist schon ganz aufgeregt und meinte gestern „Mama morgen ist ein ganz besonderer Tag“.

Nicole

HexenundPrinzessinnen

 

 

 

über deinen Kommentar freue ich mich

%d Bloggern gefällt das: