Hexen und Prinzessinnen

Mamas, Kinder, Fashion, Bücher und das Leben

4 Jahren

es war einmal…..vor 4 Jahren

und wieder werde ich melancholisch

meine kleines, kleines Baby wird bald 4 – ja vor 4 Jahren, da war sie noch in meinem Bauch, so schnell vergeht die Zeit

Dieses Jahr feiert sie ihren 1. Kindergeburtstag im Spieleland und sie ist schon sooo aufgeregt.

IMG_0750
gestern noch im Kinderwagen….
IMG_7791
…heute baut sie Betten für Omas Hund 🙂

Kleine Kinder-große Kinder – es war einmal vor 4 Jahren

Ich finde mit 3 sind sie immer noch klein. Ab 4 gehen sie in großen Schritten Richtung Schule. Sie werden schön langsam selbständiger und brauchen die Mama nicht mehr für alles. Wobei ML schon ein MAMA-Kind ist und mich mehr braucht, wie die IB, in dem Alter. Wenn sie sich weh tut, dann muss meistens die Mama her, außer im Kindergarten. Gott sei Dank, denn wenn sie dort auch so wehleidig wäre, wie zu Hause, dann müsste ich bei jedem Kratzer anrücken. 🙂

IMG_5892

Vor 4 Jahren……… war endlich dieser heiße Sommer vorbei und ich, hochschwanger fühlte mich endlich wieder besser. Es war nicht mehr alles so anstrengend und meine Beine wurden auch wieder leichter. Endlich konnte ich die Schwangerschaft ein wenig genießen. Zu dem Zeitpunkt dachte ich irgendwie noch gar nicht daran, dass jetzt dann alles vorbei ist. Ein letztes Mal die Schmerzen, ein letztes Mal das Glück, so ein kleines Würmchen im Arm zu halten und das letzte Mal fluchen, weil der Bauch nervt. Die letzten Wochen in den ollen Schwangerschaftsklamotten, die ich eh schon nicht mehr sehen konnte, aber auch das letzte Mal, die Vorfreude und das Ungewisse, wie es werden wird……

Irgendwie war das noch so weit weg. Termin wäre der 18.10. gewesen und ich dachte, „na nochmal so ein Glück, dass sie pünktlich kommt, werde ich wohl nicht haben. Dieses Mal geh ich bestimmt drüber“.

Pustekuchen, das Würmchen wollte genau eine Woche früher aus ihrer Mietwohnung ausziehen. Ich bin frühmorgens aufgewacht und dachte, ne bitte nicht, ich schlafe jetzt ganz schnell wieder ein, dann überlegt sie es sich bestimmt anders. Ich hatte überhaupt keine Lust auf Geburt und KH.

Aber das war ihr egal, sie wollte raus und wir mussten aufstehen………

ja und paar Stunden später war sie da, unser 2. Wunder und sie sah ihrer Schwester soooo ähnlich und irgendwie hatte ich immer das Gefühl, ich wurde 2,5 Jahre zurück katapultiert. Ein sehr komisches Gefühl…..

IMG_0681

Das 2.Baby – vor 4 Jahren

Aber spätestens nach einer Woche zu Hause, wusste ich, dass es eine ganz andere Situation ist. ML war viel anstrengender, schrie mehr und hatte üble 3-Monats-Koliken. Sie war insgesamt, nicht so entspannt, wie die Große, als Baby. Ich denke aber, das lag auch daran, weil ich nicht so entspannt war, denn da war ja noch der Wirbelwind, der jetzt richtig in Fahrt kam…….

IB war nicht so eifersüchtig, wie man sich Eifersucht vorstellt, sie war teilweise einfach böse zu mir. Hat mich geärgert, während ich ML das Fläschchen gegeben habe, weil sie wusste, ich kann jetzt nicht aus. Sie war aufgedreht und wollte noch mehr im Mittelpunkt stehen, wie bisher.

Anfangs war das alles nicht so einfach, ich dachte immer, mein armes, großes Kind, was hast Du ihr nur angetan???

SAM_0507

Anstrengend ist es bis heute, aber anders, jetzt halten sie meistens zusammen, wenn es heißt – Mama ärgern.

Der kleine Tyrann

Vom Charakter her ist ML die Ruhigere. Aber sie ist viel, viel empfindlicher, bockiger und steckt seit gefühlten 20 Jahren in der Trotzphase. Trotzdem ist sie einfach süß, sie spielt mit ihrem Charme und weiß, wie man diesen einsetzt. Sie ist so eine kleine Knuddelmaus, die mich 10x am Tag fragen kann, ob sie heute lieb war. Wenn man mal sagt, ne jetzt gerade warst du aber nicht lieb, oh je, dann ist der Teufel los. Also sagt man lieber, des Friedens willen, ja ja du warst lieb. Immer kann ich das nicht, aber wenn ich absolut keine Lust auf Tobsuchtsanfälle habe, dann springe ich über meinen Schatten und sag ihr das und Kind ist zufrieden 🙂

Na ja und jetzt wird sie 4, ist schon 1 Jahr im Kindergarten und bald sagt sie auch zu mir: „Aber wenn Du mich in der 4. Klasse immer noch in die Schule bringst, dann bleib ich ja immer ein kleines Schulkind“  (hat die Große zu mir gesagt, als sie mich gefragt hat, ob sie in die Schule auch mal alleine, zu Fuß gehen kann und ich meinte, ne das ist zu weit – weil du ja in die andere Schule eingeschult worden bist)

IMG_6294

Kuschelzeit – vor 4 Jahren

Damals als sie auf die Welt kam, habe ich die Abende immer genutzt um „das Baby zu genießen“. Wenn die Große im Bett war, habe ich ML noch ein bisschen zu mir auf die Couch gelegt und hab immer an ihr gerochen, weil die Babys  ja so gut riechen. Leider kann man das beim 2. gar nicht mehr soooo oft genießen, weil einem einfach die Zeit fehlt. Allerdings war einem beim 1. irgendwie gar nicht bewusst, dass man das jetzt genießen muss, weil alles noch so neu war.

IMG_0851

Aber im Großen und Ganzen habe ich die wenige Zeit, die ich hatte und in der ML nicht schrie, genossen. Immer mit dem Gedanken, „das ist dein letztes eigenes kleines Baby. Merk dir den Geruch und die kleinen Finger und das kleine Näschen und alles kleine an dem kleinen Mensch“. Manchmal habe ich den Geruch wirklich noch in der Nase und weiß noch genau, wie es sich angefühlt hat, das kleine Ding im Arm zu halten………

Also wie immer am Schluss von solchen Beiträgen, sage ich allen frischgebackenen Mamas, genießt die Babyzeit. Prägt auch alles ein und versucht, es nicht zu schnell zu vergessen. Das passiert nämlich, wenn man es nicht bewusst macht und das ist sehr, sehr schade, denn die Zeit verfliegt soooo schnell und beim 2. noch vieeeel schneller als beim ersten Kind.

In diesem Sinne

eine schöne Kuschelzeit 🙂

Nicole

Hier geht’s zum Geburtstagsbeitrag

3 Kommentare

über deinen Kommentar freue ich mich

%d Bloggern gefällt das: